27.02.2016 19:55:39

LUDWIGSHAFEN (dpa-AFX) - Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) hat die Forderung von SPD-Chef Sigmar Gabriel nach einem Sozialpakt für die deutsche Bevölkerung scharf kritisiert. "Was ist das für eine Schnapsidee", sagte er am Samstag bei einer Wahlkampfveranstaltung der rheinland-pfälzischen CDU in Ludwigshafen. Es sei viel sinnvoller, das Geld in den Kassen zu lassen und die Zuwanderung zu begrenzen. Die SPD habe wegen ihrer Zuwanderungspolitik ein schlechtes Gewissen gegenüber der eigenen Bevölkerung. Gabriel hatte kürzlich gesagt, die Bundesregierung dürfe Überschüsse nicht für sakrosankt erklären und mehr Geld etwa für den sozialen Wohnungsbau und eine Aufstockung geringer Renten gefordert./chs/DP/zb

Anmeldung notwendig

Benutzername oder E-Mail:
Passwort:
Anmelden
Um diese Funktionalität nutzen zu können, müssen Sie sich anmelden.
Falls Sie noch kein Benutzerkonto bei boerse-online.de besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Eintrag hinzufügen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit