Stada legt Rechtsstreit in Serbien bei - Gegenseitiger Forderungsverzicht

Stada legt Rechtsstreit in Serbien bei - Gegenseitiger Forderungsverzicht

WKN: 725180 ISIN: DE0007251803 STADA

82,00 EUR
-0,20 EUR -0,24 %
20.10.2017 - 16:17
18.12.2015 15:29:40

BAD VILBEL (dpa-AFX) - Der Arzneimittelkonzern Stada (STADA Arzneimittel) hat in Serbien einen Rechtsstreit beigelegt. Der Insolvenzverwalter einer serbischen Holding und die im Land ansässige Stada-Tochter Hemofarm hätten sich auf Beilegung einer im Frühjahr 2014 eingereichten Klage geeinigt, teilte der MDax-Konzern (MDAX) am Freitag mit. Der Insolvenzverwalter verzichte auf die in der Klage gegen Hemofarm erhobene Forderung von umgerechnet 54,2 Millionen Euro. Die Tochter des deutschen Generikaherstellers verzichte ihrerseits auf eine Forderung im einstelligen Millionen-Euro-Bereich, die Stada bereits im Jahr 2010 komplett wertberichtigt habe./men/stw/he

Aktien in diesem Artikel

STADA 82,02 0,00% STADA

Aktienempfehlungen zu STADA

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
05.09.17 STADA Verkaufen Independent Research GmbH
05.09.17 STADA Sell Warburg Research
31.08.17 STADA Verkaufen Norddeutsche Landesbank (Nord/LB)
30.08.17 STADA Sell Warburg Research
29.08.17 STADA Verkaufen Independent Research GmbH
mehr Aktienempfehlungen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit