08.01.2016 05:40:39

Studie: Jüngere oft nicht in regulären Jobs


BERLIN (dpa-AFX) - Mehr als einer von vier Beschäftigten unter 35 Jahren arbeitet in Deutschland nicht in einem regulären Vollzeitjob. Laut einer Umfrage im Auftrag des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) sind es 27,9 Prozent, die "atypisch" beschäftigt sind. Gemeint sind damit befristete oder Teilzeit-Jobs, Zeitarbeit und/oder Minijobs. Die Studie lag der Deutschen Presse-Agentur in Berlin vor. Bei den Unter-25-Jährigen sind sogar 46,4 Prozent in atypischer Beschäftigung./bw/DP/zb

Anmeldung notwendig

Benutzername oder E-Mail:
Passwort:
 
Anmelden
 

Um diese Funktionalität nutzen zu können, müssen Sie sich anmelden.
Falls Sie noch kein Benutzerkonto bei boerse-online.de besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Eintrag hinzufügen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit