VW: Frage nach Zulässigkeit der Software lag in juristischer Grauzone

VW: Frage nach Zulässigkeit der Software lag in juristischer Grauzone

WKN: 766403 ISIN: DE0007664039 Volkswagen AG Vz. (VW AG)

147,21 EUR
-0,24 EUR -0,16 %
20.01.2017 - 18:23
06.03.2016 20:18:41

WOLFSBURG (dpa-AFX) - Externe juristische Berater haben Volkswagen (Volkswagen vz) nach eigener Darstellung noch Anfang August 2015 keine Gewissheit über die Zulässigkeit der fraglichen Motor-Software gegeben. Demnach bewegte sich die juristische Einschätzung zu der Frage, ob die US-Behörden die Software als illegale Abschalteinrichtung (defeat device) sehen dürften oder nicht, in einer Grauzone, bei der die vorangegangene Rechtsanwendung "höchst subjektiv" und "inkonsistent" sei. Das geht aus einer VW-Erwiderung auf Anlegerklagen hervor, die der Deutschen Presse-Agentur am Sonntag in Hannover vorlag. VW ließ sich ab Ende Juli von der US-Kanzlei Kirkland & Ellis für die Kommunikation mit den Kontrollbehörden in den Vereinigten Staaten extern beraten.

Wörtlich heißt es in der Expertise der hinzugezogenen Berater: "Es besteht erhebliche Unsicherheit, ob im konkreten Einzelfall ein Motor oder ein Emissionskontrollsystem eines Herstellers tatsächlich zulässige oder unzulässige Konstruktionsmerkmale aufweist."/loh/DP/zb

Banner

Aktien in diesem Artikel

Volkswagen AG Vz. (VW AG) 148,20 0,27% Volkswagen AG Vz. (VW AG)

Aktienempfehlungen zu Volkswagen AG Vz. (VW AG)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
20.01.17 Volkswagen vz Equal-Weight Morgan Stanley
19.01.17 Volkswagen vz Underperform Jefferies & Company Inc.
17.01.17 Volkswagen vz buy UBS AG
13.01.17 Volkswagen vz Halten DZ BANK
12.01.17 Volkswagen vz Sell Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
mehr Aktienempfehlungen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit