WDH: BASF will deutlich weniger investieren

WDH: BASF will deutlich weniger investieren
26.02.2016 08:04:39

(Korrigiert wird im zweiten Absatz, erster Satz ein Wort. Es heißt Investitionsprojekte rpt Investitionsprojekte.)

LUDWIGSHAFEN (dpa-AFX) - Der Chemiekonzern BASF will im laufenden Jahr deutlich weniger investieren. BASF plane für 2016 insgesamt Investitionen in Höhe von rund 4,2 Milliarden Euro, teilte die im Dax notierte Gesellschaft am Freitag bei der Vorlage der Jahresbilanz für 2015 mit. Das wären eine Milliarde Euro weniger als im Vorjahr. Aber auch in den Jahren 2017 bis 2020 will BASF für den Neubau und Instandhaltung von Anlagen weniger Geld in die Hand nehmen als noch im Jahr 2015.

"Die Investitionsprojekte, die wir in den vergangenen Monaten abgeschlossen haben, belasten unser Ergebnis in diesem schwächeren Marktumfeld", sagte Unternehmenschef Kurt Bock. Dennoch seien sie Grundlage für zukünftiges Wachstum - in Europa, in Nordamerika und in den Schwellenländern. Diese aufstrebenden Märkte würden eine große Chance bieten, auch wenn sie momentan langsamer als erwartet wachsen würden./mne/fbr

Aktien in diesem Artikel

BASF 73,30 1,29% BASF

Anmeldung notwendig

Benutzername oder E-Mail:
Passwort:
Anmelden
Um diese Funktionalität nutzen zu können, müssen Sie sich anmelden.
Falls Sie noch kein Benutzerkonto bei boerse-online.de besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Eintrag hinzufügen

Indizes in diesem Artikel

DAX 10.657,64
1,07%

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit