07.03.2016 08:51:59

Wachstumsplan der Regierung in Peking stützt Chinas Börsen


Tokio/Shanghai (Reuters) - Die chinesischen Börsen sind am Montag mit Gewinnen in den Handel gestartet.

Marktteilnehmer reagierten positiv auf die Ankündigung der kommunistischen Partei, auch in den nächsten Jahren mit einem Wirtschaftswachstum von jeweils rund 6,5 Prozent zu rechnen. Eine harte Landung dürfte damit vermieden werden. Die wichtigsten Aktien-Indizes legten zu Wochenbeginn knapp ein Prozent zu. Schon in den vier vorangegangen Handelstagen hatte sich die Börse kräftig erholt.

In Tokio ging es dagegen bergab. Händler verwiesen hier auf Gewinnmitnahmen. Der Nikkei-Index mit den 225 wichtigsten japanischen Titeln fiel um 0,44 Prozent auf 16.939 Zähler, nachdem er in der Vorwoche gut fünf Prozent zugelegt hatte. Der breiter aufgestellte Topix gab 0,82 Prozent auf 1364 Punkte nach.

Der Euro tendierte in Fernost bei 1,0988 Dollar. Der Dollar wurde mit 113,71 Yen gehandelt. Der Schweizer Franken notierte zum Euro mit 1,0923.

Anmeldung notwendig

Benutzername oder E-Mail:
Passwort:
 
Anmelden
 

Um diese Funktionalität nutzen zu können, müssen Sie sich anmelden.
Falls Sie noch kein Benutzerkonto bei boerse-online.de besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Eintrag hinzufügen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit