INTERVIEW

Xbox-Deutschland-Chef: „Wir wollen 40 Prozent Marktanteil“

Xbox-Deutschland-Chef: „Wir wollen 40 Prozent Marktanteil“
16.11.2013 11:00:00

Der Xbox-Deutschland-Chef Oliver Kaltner über den bevorstehenden Start der neuen Videospiele-Konsolen, die Konkurrenz durch Smartphone-Spiele und Forderungen nach einer Zerschlagung von Microsoft. Von Thomas Schmidtutz

Herr Kaltner, im Rennen um die Vorherrschaft am Konsolenmarkt werden die Karten mit dem bevorstehenden Start der Xbox One und der PS4 neu gemischt. In Deutschland war Sony bislang vorn. Wer macht dies Mal das Rennen?

Bis zum 15. Januar werden wir und unsere Kollegen von Sony alle verfügbaren Konsolen komplett verkaufen. Erst dann beginnt der Wettbewerb tatsächlich. Aber unser Ziel ist klar: Mit der Xbox One wollen wir bis Ende 2014 in Deutschland 40 Prozent Marktanteil. Aktuell liegen wir bei 30 Prozent, vor zwei Jahren waren es noch 20 Prozent. Diesen Aufwärtstrend wollen wir fortsetzen.

Was macht Sie so optimistisch?

Wir haben für die Gamer mit Abstand das beste Spieleangebot mit Exklusiv-Titeln wie Forza Motosport, Ryse – Son of Rome oder Fifa Legends. Dazu kommt unser Entertainment-Angebot mit der kompletten Integration von Sky, mit Skype, mit Filmen und Musik. Weitere Entertainment-Partnerschaften stehen kurz vor der Ankündigung. Außerdem haben wir zuletzt Marktanteile von Nintendo dazu gewonnen. Da wollen wir nachlegen.

Sony will bis Ende März weltweit insgesamt fünf Millionen Geräte absetzen. Was erwarten Sie?

Wir waren mit der Xbox 360 weltweit die Nummer 1. Das wollen wir auch mit der Xbox One schaffen. Und was unseren Wettbewerber anbelangt: Sony hat ein Volumenziel, Profitabilität steht da nicht im Vordergrund. Bei uns ist das anders: Wir wollen die beste Konsole liefern und von Anfang an mit jeder Konsole Geld verdienen. Das werden wir auch schaffen. Profit ist die Basis für Investitionen in unsere Partner.

Vom ersten Tag an?

Lokal ist dies das Ziel. Und das haben wir ja auch in den vergangenen Jahren geschafft, und dabei bewusst auch auf Marktanteile verzichtet.

Wie viele Konsolen werden Sie zum Start im Handel haben?

Die meisten Geräte werden zum Start natürlich in den USA zur Verfügung stehen. Danach folgt Großbritannien und dann Deutschland. Bei der Markteinführung der Xbox 360 lag Deutschland in der Liefermenge noch auf Rang sechs. Schon daran sehen Sie: Das Vertrauen in die Nachfrage auf dem deutschen Markt ist sehr groß.

Und Sie werden es zum Start in der Werbung richtig krachen lassen?

Ja. Wir haben mit Abstand das größte Budget, das wir in der Geschichte der Xbox bislang gehabt haben.

Nämlich?

Wir sprechen hier von einem zweistelligen Millionenbetrag.

Seite: 1 | 2

Bildquelle: Simon Katzer/Microsoft, Nick Adams/Reuters

Anmeldung notwendig

Benutzername oder E-Mail:
Passwort:
Anmelden
Um diese Funktionalität nutzen zu können, müssen Sie sich anmelden.
Falls Sie noch kein Benutzerkonto bei boerse-online.de besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Eintrag hinzufügen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit