UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Dax dürfte sich weiter erholen

FRANKFURT (dpa-AFX)

-------------------------------------------------------------------------------

AKTIEN

-------------------------------------------------------------------------------

DEUTSCHLAND: - WEITERE GEWINNE - Der deutsche Aktienmarkt dürfte seine jüngsten Gewinne am Dienstag im Sog der fortgesetzten Ölpreiserholung ausbauen. Der Broker IG taxierte den DAX am Morgen knapp zwei Stunden vor Handelsstart 0,54 Prozent höher auf 9257 Punkte. In der vergangenen Woche war der deutsche Leitindex noch knapp unter die Marke von 8700 Punkten gerutscht. Die Aussicht auf eine mögliche weitere geldpolitische Lockerung durch die Europäische Zentralbank (EZB) sowie die Signale, dass sich die großen Ölstaaten mit Blick auf die niedrigen Ölpreise zusammensetzen könnten, schienen den Fall der Aktienmärkte gestoppt zu haben, sagte Marktstratege Michael McCarthy vom Broker CMC Markets. Es bleibe aber abzuwarten, ob es sich um einen nachhaltigen Stimmungswandel oder nur eine Pause auf dem Weg nach unten handele.

USA: - KEIN HANDEL WEGEN FEIERTAG -

ASIEN: - GEWINNE - In Asien dominierten am Morgen die Käufer. Besonders deutlich fielen die Gewinne an den chinesischen Festlandbörsen aus, die sich erst am Vortag recht stabil aus einer einwöchigen Feiertagspause zurückgemeldet hatten. Positiv kam an, dass die Kreditvergabe chinesischer Banken im Januar ein Rekordvolumen erreicht hat.

^

DAX 9.206,84 2,67%

XDAX 9.202,14 2,29%

EuroSTOXX 50 2.833,87 2,82%

Stoxx50 2.722,81 2,68%

DJIA 15.973,84

S&P 500 1.864,78

NASDAQ 100 4.019,19

Nikkei 225 16.054,43 0,20%

°

-------------------------------------------------------------------------------

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

-------------------------------------------------------------------------------

RENTEN: - SCHWÄCHER - "Die positive Entwicklung an den asiatischen Aktienmärkten gepaart mit der Hoffnung, es könne vielleicht doch zu einer Reduzierung der Ölfördermengen kommen, dürfte den Bund Future zu Handelsbeginn unter Abgabedruck bringen", hieß es bei der National-Bank.

^

Bund-Future 164,73 0,29%

°

DEVISEN: - STABIL - Nach zwei schwachen Tagen zeigt sich der Euro (Dollarkurs) am Morgen zum US-Dollar stabil. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montagmittag auf 1,1180 (Freitag: 1,1275) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8945 (0,8869) Euro. Auch im US-Dollar/Yen gab es nach der jüngsten Erholung zunächst kaum Bewegung.

^

(Alle Kurse 7:15 Uhr)

Euro/USD 1,1157 0,03%

USD/Yen 114,53 -0,03%

Euro/Yen 127,80 -0,01%

°

ROHÖL - FESTER - Die Ölpreise sind am Dienstag nach Medienberichten über ein Treffen zwischen den großen Förderländern Saudi-Arabien und Russland deutlich gestiegen. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im April 34,77 US-Dollar. Das waren 1,38 Dollar mehr als am Montag. Der Preis für ein Barrel der US-Sorte WTI zur Lieferung im März stieg um 1,33 Dollar auf 30,77 Dollar.

Anmeldung notwendig

Benutzername oder E-Mail:
Passwort:
Anmelden
Um diese Funktionalität nutzen zu können, müssen Sie sich anmelden.
Falls Sie noch kein Benutzerkonto bei boerse-online.de besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Eintrag hinzufügen

Indizes in diesem Artikel

DAX 9.557,16
-6,82%

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit