dpa-AFX Überblick: UNTERNEHMEN vom 16.02.2016 - 15.15 Uhr

dpa-AFX Überblick: UNTERNEHMEN vom 16.02.2016 - 15.15 Uhr
16.02.2016 15:19:40

ROUNDUP/HeidelbergCement sprüht vor Zuversicht - Italcementi-Übernahme

HEIDELBERG - Nach einem Gewinnsprung im Jahr 2015 blickt der Baustoffkonzern HeidelbergCement zuversichtlich in die Zukunft. "Wir werden auch 2016 von der wirtschaftlichen Entwicklung in den Industriestaaten profitieren, insbesondere in Nordamerika und Großbritannien", sagte Unternehmenschef Bernd Scheifele bei der Vorlage vorläufiger Zahlen zum Gesamtjahr 2015 am Dienstag. Für den Heimatmarkt Deutschland gehen die Heidelberger von einer weiterhin robusten Konjunktur aus. In Osteuropa soll die Nachfrage nach Baustoffen nicht zuletzt dank eines EU-Infrastrukturprogramms steigen. Aber auch in Indonesien erhofft sich die im DAX notierte Gesellschaft wieder bessere Geschäfte.

ROUNDUP: Siemens entzieht Osram-Chef das Vertrauen

MÜNCHEN - Der Strategiestreit zwischen Siemens und der Führung der ehemaligen Licht-Tochter Osram eskaliert. Auf der Hauptversammlung des Lampenherstellers hat der Elektrokonzern - noch immer größter Einzelaktionär bei Osram - Konzernchef Olaf Berlien das Vertrauen entzogen. Berlien habe mit seinem Strategiewechsel bei Osram Börsenwert vernichtet und das Risikoprofil deutlich erhöht, sagte Siemens-Vertreter Christian Bleiweiß am Dienstag in München. Die frühere Muttergesellschaft kündigte an, gegen Berliens Entlastung zu stimmen. Siemens hält noch 17,5 Prozent an Osram.

Teamwork in der Krise: Eon-Abspaltung Uniper kooperiert mit RWE

ESSEN - Die Krise in der Energiewirtschaft führt zu ungewöhnlichen Kooperationen langjähriger Konkurrenten: Die Kraftwerks-Abspaltung des Energiekonzerns Eon, Uniper, verkündete am Dienstag bei der Energiemesse "E-world" in Essen eine Zusammenarbeit mit dem Rivalen RWE. Beide Unternehmen wollen gemeinsam Ladesäulen für Elektroautos weiterentwickeln. RWE bringt dabei Erfahrung in Abrechnungssystemen ein - Uniper eine Ladestation, die sich platzsparend an der Decke etwa von Parkhäusern anbringen lässt. Die Stadtwerke Neumünster erteilten für das zusammen entwickelte Produkt bereits die ersten Aufträge, wie ihr Geschäftsführer Matthias Trunk ankündigte.

ROUNDUP: VW-Vorstand sieht 'Trendwende' in China

PEKING - Nach dem Absatzrückgang 2015 in China rechnet Volkswagen (Volkswagen vz) in diesem Jahr wieder mit rund sechs Prozent Wachstum auf seinem wichtigsten Markt. "Ich bin optimistisch", sagte China-Vorstand Jochem Heizmann am Dienstag in einem Interview der Deutschen Presse-Agentur in Peking. Auch sei der Profit im vorigen Jahr weiter "ordentlich" gewesen.

Europas Automarkt legt dank Italien und Spanien zu - VW-Marktanteil sinkt

BRÜSSEL - Der europäische Automarkt hat im Januar weiter zugelegt. Dank zweistelliger Zuwächse in Italien und Spanien kletterte der Absatz in der Europäischen Union im Januar um 6,2 Prozent auf gut eine Million Fahrzeuge, wie der Branchenverband Acea am Dienstag mitteilte. Damit stieg der Absatz den 29. Monat in Folge.

ROUNDUP: LBBW bekommt ehemaligen Deutsche-Bank-Vorstand Neske als Chef

STUTTGART - Die Eigner der Landesbank Baden-Württemberg haben den langjährigen Privatkundenvorstand der Deutschen Bank als neuen Chef gewonnen. Der 51 Jahre alte Rainer Neske soll noch in diesem Jahr die Führung des größten deutschen Landesbank übernehmen, wie das Institut am Dienstag in Stuttgart mitteilte. Neske werde im Juli Mitglied des Vorstands und übernehme den Vorstandsvorsitz dann zum 1. November 2016.

ROUNDUP 2: Flugzeugwartung beschert MTU Rekordjahr - Hoffen auf neuen Boeing-Jet

MÜNCHEN - Ein florierendes Wartungsgeschäft und der starke US-Dollar haben dem Münchner Triebwerksbauer MTU (MTU Aero Engines) 2015 einen Rekordgewinn beschert. Jetzt treibt der Vorstand um MTU-Chef Reiner Winkler den Ausbau der Produktion des Getriebefan-Triebwerks für den Mittelstreckenjet Airbus A320neo voran. Zudem schielt die MTU-Führung auf den erwarteten neuen mittelgroßen Jet von Boeing. "Da wollen wir rein mit dem Getriebefan in einer größeren Variante", sagte MTU-Programmvorstand Michael Schreyögg am Dienstag in München. Schon jetzt plant MTU, die Produktion von Triebwerken und Modulen bis zum Jahr 2020 zu verdoppeln.

Kreise: DZ Bank will sich wegen Cum-Ex-Aktiendeals von vier Händlern trennen

FRANKFURT - Die DZ Bank will sich wegen unsauberer Aktiengeschäfte offenbar von zwei Händlern und ihren beiden direkten Vorgesetzten trennen. Die Betroffenen waren nach Erkenntnissen des genossenschaftlichen Spitzeninstituts in sogenannte Cum-Ex-Aktiendeals verwickelt, bei denen der Staat um Steuern geprellt wurde. Ein entsprechender Bericht des "Handelsblatts" wurde am Dienstag in Finanzkreisen bestätigt.

Kauflaune beflügelt Online- und Versandhandel in Deutschland

HAMBURG - Die Kauflaune der Bundesbürger hat dem Online- und Versandhandel im vergangenen Jahr einen Schub gebracht. Die Gesamtumsätze mit Waren und Dienstleistungen legten um 9,0 Prozent auf 65,3 Milliarden Euro (incl. Mehrwertsteuer) zu, wie der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland am Dienstag in Hamburg mitteilte. Davon entfielen auf den Internet-Handel mit Waren knapp 47 Milliarden Euro, ein Zuwachs von 12 Prozent. Angesichts des guten Konsumklimas erwartet der Verband für dieses Jahr insgesamt ein Wachstum von 4,0 Prozent und im reinen E-Commerce erneut ein Plus von 12 Prozent.

^

Weitere Meldungen

-Klagen gegen Abmahnungen bei Mercedes abgewiesen

-Kaufland ruft Gourmet-Salami zurück

-Acht Seiten dünn - Die erste 'Zeit' erschien vor 70 Jahren

-ROUNDUP: Vodafone und Liberty Global setzen Telekom und KPN unter Druck

-ROUNDUP: Telekomkonzern Orange rechnet mit weiterem Aufwärtstrend

-Verhandlung gegen Fitschen fällt erneut aus - Richter krank

-TNT kommt vor Übernahme durch FedEx wieder auf die Beine

-BGH entscheidet über Fälligkeit von Flugpreisen sofort bei Buchung

-BASF prüft trotz Ölpreisverfall weiter US-Milliardenprojekt

-Isabelle Parize übernimmt Chefsessel bei Douglas

-Salzgitter erhält Großauftrag für Erdgasrohre

-Große Handelsunternehmen planen Gebühr auf Plastiktüten

-Airbus sieht wegen Passagierbooms Bedarf für 32 000 neue Flugzeuge

-Millionenstrafe gegen VW wegen Umweltverstößen in Mexiko

-Milliardenübernahme in der Sicherheitsbranche: Apollo will ADT kaufen

-Beim Fernsehmarkt MIPTV steht Deutschland im Rampenlicht

-EDF kürzt seine Dividende aus Sorge vor fallenden Energiepreisen

-ROUNDUP: Linde-Rivale Air Liquide wächst dank starker Nachfrage und Euroschwäche

-ROUNDUP/Cisco-Manager: Deutschland auf gutem Weg in die Digitalisierung

-Bahn verschiebt Einsatz von Doppelstock-ICs zwischen Köln und Dresden

-Putin-Vertrauter Alexej Miller bleibt Gazprom-Chef

-EU-Parlamentarier: Brauchen klare Regeln für Medizinprodukte

-Telekomkonzern Orange rechnet mit weiterem Aufwärtstrend

-Güterverkehr auf Rekordwert - aber Wachstum nur auf der Straße

-Stahlbranche reichen neue Einfuhrzölle für Produkte aus China nicht

-Bitkom: Weiter gute Aussichten für den Smartphone-Markt

-Bergbaukonzern Anglo leidet unter Rohstoff-Preisverfall

-Airbus hat 2015 mehr Bestellungen erhalten als gedacht

-Daimler streicht 1250 Stellen in US-Lkw-Werken

-'FT': Spotify nähert sich Marke von 30 Millionen Abo-Kunden

-Konzernumbau und Brasilien-Krise belasten Telecom Italia - Gewinneinbruch°

Kundenhinweis:

ROUNDUP: Sie lesen im Unternehmens-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst.

/das

Anmeldung notwendig

Benutzername oder E-Mail:
Passwort:
Anmelden
Um diese Funktionalität nutzen zu können, müssen Sie sich anmelden.
Falls Sie noch kein Benutzerkonto bei boerse-online.de besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Eintrag hinzufügen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit