16.02.2016 21:14:39

US-Anleihen: Verluste zum Teil ausgeweitet


NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen haben am Dienstag ihre Verluste zum Teil ausgeweitet. Die Renditen stiegen nach dem feiertagsbedingt verlängerten Wochenende zugleich überwiegend an. Die Anleger zeigten sich im Handelsverlauf zunehmend risikofreudiger, was die deutlichen Kursgewinne am US-Aktienmarkt widerspiegelten. Als sicher empfundene Anlagen waren deshalb etwas weniger gefragt.

Die neuen Konjunkturdaten aus den USA fielen allerdings ernüchternd aus: Der Empire-State-Index hatte auch im Februar unter der Nulllinie gelegen, was auf eine schrumpfende Industrieproduktion hindeutet. Die herstellende Industrie leidet unter dem starken Dollar und der schwachen Nachfrage aus den Schwellenländern, der Energiesektor unter dem Ölpreisverfall. Zudem enttäuschten auch schwächer als erwartete Daten vom Immobilienmarkt.

Zweijährige Anleihen lagen unverändert bei 100 2/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,72 Prozent. Fünfjährige Papiere sanken um 1/32 Punkte auf 100 23/32 Punkte. Ihre Rendite stieg auf 1,22 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Staatsanleihen fielen um 8/32 Punkte auf 98 19/32 Punkte und rentierten mit 1,78 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von 30 Jahren sanken um 22/32 Punkte auf 97 4/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,64 Prozent./ck/he

Nachrichten

  • Nachrichten zu Anleihen
  • Alle Nachrichten
pagehit