Devisen: Euro bleibt auch in New York ohne klare Richtung - Entspannung in China

Devisen: Euro bleibt auch in New York ohne klare Richtung - Entspannung in China
12.01.2016 21:18:39

NEW YORK (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro (Dollarkurs) ist am Dienstag auch im New Yorker Handel ohne klare Richtung geblieben. Die europäische Gemeinschaftswährung kostete zuletzt 1,0854 US-Dollar. Das war etwas mehr als zuvor im europäischen Handel. Zwischenzeitlich war der Euro dort bis auf 1,0900 Dollar gestiegen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,0836 (Montag: 1,0888) Dollar fest.

Das Geschehen am Devisenmarkt werde weiter durch die Lage in China und an den Aktienmärkten dominiert, sagte Commerzbank-Devisenexpertin Antje Praefcke. Mangels wichtiger Konjunkturdaten habe der Eurokurs derzeit kaum Eigenleben.

Vor allem in der Vorwoche hatten Turbulenzen an den Aktienbörsen Chinas und rund um Abwertungen der Landeswährung Yuan die Devisenmärkte aufgerüttelt. Die chinesische Notenbank griff nun offenbar am Devisenmarkt ein und verhinderte weitere Abwertungen des Yuan. Sie legte den Referenzkurs zum Dollar am Dienstag mit 6,5628 Yuan etwas stärker fest als zuletzt./tos/men

Nachrichten

  • Nachrichten zu Devisen
  • Alle Nachrichten

Devisenkurse

Name Kurs Wert %
1,1215
-0,0002
-0,02
112,9105
0,2705
0,24
0,8628
0,0014
0,16
1,0891
0,0001
0,00
8,6966
-0,0029
-0,03
mehr Devisenrechner
pagehit