Devisen: Euro fällt wieder in Richtung 1,11 Dollar

Devisen: Euro fällt wieder in Richtung 1,11 Dollar
18.02.2016 12:45:40

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro (Dollarkurs) hat am Donnerstag anfängliche Gewinne nicht halten können. Gegen Mittag fiel die Gemeinschaftswährung auf ein Tagestief von 1,1110 US-Dollar. Im asiatischen Handel waren es noch bis zu 1,1150 Dollar gewesen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwoch auf 1,1136 Dollar festgesetzt.

Belastet wurde der Euro durch die anhaltende Erholung an den Aktienmärkten, wenngleich diese in Asien deutlich stärker ausfiel als in Europa. Ein pessimistischer Wachstumsausblick der OECD konnte die allgemeine Marktstimmung wenig trüben. Die Organisation reduzierte ihre Prognosen für das weltweite Wachstum weiter und rechnet in diesem Jahr nicht mit einer Wachstumsbeschleunigung. Gewarnt wurde vor erheblichen Risiken für die Finanzstabilität und einer zu schwachen Nachfrage. Als Gegenmittel werden schuldenfinanzierte Investitionen auf Staatsseite empfohlen.

Im Nachmittagshandel dürften die Marktteilnehmer Konjunkturzahlen aus den USA unter die Lupe nehmen. Es stehen Daten zur Industriestimmung und vom Arbeitsmarkt an. Am Mittwochabend hatte das Protokoll zur jüngsten Sitzung der US-Notenbank Fed gezeigt, dass sich die Zentralbanker Sorgen wegen der Börsenturbulenzen und der schwachen Inflation machen. Mit vier Zinsanhebungen in diesem Jahr, wie von der Fed Ende 2015 in Aussicht gestellt, rechnet ohnehin kaum jemand mehr./bgf/jkr

Nachrichten

  • Nachrichten zu Devisen
  • Alle Nachrichten

Devisenkurse

Name Kurs Wert %
1,1223
0,0005
0,04
113,9855
1,0105
0,89
0,8614
-0,0002
-0,03
1,0905
0,0011
0,10
8,7028
0,0057
0,07
mehr Devisenrechner
pagehit