INTERVIEW

Interactive Brokers: Qualität vor Quantität

Interactive Brokers: Qualität vor Quantität
03.12.2015 11:00:00

Interactive Brokers (IBFP) konzentriert sich bei seinen Emissionen von Optionsscheinen und Knock-Out-Produkten auf ein ausgewähltes Portfolio der meistgehandelten deutschen Basiswerte sowie einiger US-Titel und niederländischer Werte. Im Interview mit Börse Online erklärt Aufsichtsrat Josef Kornmann, welche Vorteile die Fokussierung für Selbstentscheider bringt.

Seit vier Jahren ist Interactive Brokers am deutschen Zertifikatemarkt tätig. Welchen Eindruck haben Sie von den deutschen Anlegern gewonnen? Worauf achten die Anleger besonders?


Deutsche Anleger nehmen die Geldanlage gerne selbst in die Hand und lassen sich nicht reinreden. Die Produktinformationen werden zunehmend aus dem Internet oder direkt von den Emittenten eingeholt. Man möchte sich nicht nur auf einen Anlageberater verlassen, sondern vergleicht aktiv die Angebote und trifft die Entscheidungen selbst. Auf der anderen Seite treffen die deutschen Anleger auf immer komplexere und zahlreichere strukturierte Produkte, was den Durchblick deutlich erschwert.

IBFP hat diese neue Mentalität der Anleger in ihrem neuen Geschäftsmodell berücksichtigt und beispielsweise absichtlich auf Makler verzichtet, damit der Direkthandel mit den Kunden möglich ist. Der moderne, wertpapieraffine Anleger erwartet schnelle Ausführungen, sehr gute Handelbarkeit von Produkten sowie lückenlose Garantien für die Zahlungsverpflichtungen der Emittentin. Durch unseren technologischen Vorsprung können wir Anlegern die attraktivsten Produkte zu optimalen Konditionen anbieten. Anleger schätzen das - was auch unsere ständig steigenden Umsätze zeigen.

Welche Derivatetypen und Basiswerte deckt IBFP ab und welche stehen bei Ihnen ganz besonders im Fokus?


Unsere derzeitigen Produktkategorien umfassen Optionsscheine und Knock-Outs, die zusätzlich mit wöchentlichen und monatlichen Laufzeiten angeboten werden. Unsere restriktive Politik bei der Produktemission ermöglicht es den Anlegern, den Durchblick zu behalten. Trotz des absichtlich klein gehaltenen Produktspektrums helfen uns mehrere Jahrzehnte an Erfahrung und unsere Expertise im Wertpapierhandel, die passenden Produkte für die Anleger zu finden und dann gezielt diese Produkte zu emittieren.

Die Knock-Outs werden auch ohne Laufzeiten angeboten und die günstigen Finanzierungsspreads von 1.5% bei Indexbasiswerten und 2% bei Aktienbasiswerten kommen bei den Kunden sehr gut an. Unser Konzept geht also auf. Wir wollen eben nicht wahllos "en masse" emittieren und dann die Emissionskosten auf die Anleger umwälzen. Stattdessen versuchen wir konsequent, die Kosten auf ein Minimum zu begrenzen, um den erreichten Mehrwert in Form attraktiver Konditionen an die Kunden weitergeben zu können.

Wie bei der Produktwahl, werden auch die Basiswerte sehr gründlich analysiert und ausgewählt. Grundsätzlich setzen wir auf den DAX, MDAX und TecDAX, da unsere Expertise und Erfahrung für den deutschen Markt am stärksten ist. Den grössten Erfolg verzeichnen wir zurzeit mit Optionsscheinen mit wöchentlichem Verfall sowie dem MDAX und TecDAX als Basiswert. Ausgewählte amerikanische, niederländische und französische Aktien als zugrundeliegende Handelsobjekte sind bei den Kunden auch sehr gefragt.

Wo kann ich die Preise der IBFP-Produkte finden?


Unsere Produkte sind an den beiden Börsen in Frankfurt und Stuttgart zugelassen und daher über alle an die Börsen angeschlossenen Finanzinstitute handelbar. Unsere Preise können, genau wie bei allen anderen Emittenten, über verschiedene Finanzportale eingesehen und verglichen werden. Zusätzlich sind unsere Produktpreise und weitere interessante firmenbezogene Informationen selbstverständlich auch über unsere Website abrufbar. IBFP-Produkte können neben dem Börsenhandel auch im Direkthandel mit einigen ausgewählten Brokern erworben werden. Ich kann jedoch an dieser Stelle schon verraten, dass unsere Kunden bereits im Januar 2016 wieder von einer interessanten Handelsaktion mit einem der teilnehmenden Broker besonders profitieren können, da wir sämtliche Transaktionskosten für alle Abschlüsse ab 1000 Euro übernehmen werden.

Sie haben seit Kurzem noch engere Geld-Brief-Spannen?


Ja. Das haben wir gerade umgesetzt. Damit sind unsere Produkte nun noch attraktiver.

Auf Ihrer Homepage http://www.ibfp.com findet sich eine Schaltfläche "Preisvergleich für Knock-outs". Wieso können Sie in bestimmten Marktsituationen günstigere Konditionen anbieten als die Konkurrenz?


Die Attraktivität der IBFP-Produkte ist unter anderem das Ergebnis der langjährigen Erfahrung und des Knowhows der gesamten IB Gruppe, die seit vier Jahrzehnten als Pionier des internationalen Wertpapierhandels gilt. Die IB Gruppe hat 2014 8.5% des globalen Handelsvolumens aller börsengehandelten Aktienoptionen ausgeführt. Dieses immense Wissen und der erzielte technologische Vorsprung ermöglichen es uns, neben kostengünstigen Produkten auch neue, benutzerfreundliche Tools anzubieten, um die Kaufentscheidung zu unterstützen. Die angebotene Preisvergleichsfunktion ist eines dieser nützlichen Tools, die wir unseren Kunden gern zur Verfügung stellen.

Weitere Links:


Bildquelle: 123RF

Indizes in diesem Artikel

DAX 12.991,28
0,01%
TecDAX 2.486,53
-0,34%
MDAX 26.053,33
0,13%
pagehit