SERIE

Unbekannte Banken Teil 1: Die Kleinen mit dem großen Zins

Unbekannte Banken Teil 1: Die Kleinen mit dem großen Zins

WKN: 514000 ISIN: DE0005140008 Deutsche Bank AG

11,36 EUR
-0,27 EUR -2,31 %
23.09.2016 - 17:58
10.08.2015 07:22:00

Rund 2000 Geldhäuser sind bundesweit aktiv. Neben Genossenschaftsbanken und -Sparkassen gibt es einige kaum bekannte Institute, die dank hoher Zinsen einen Blick wert sind. Von Markus Hinterberger

Fremdgehen lohnt sich. Zumindest beim Sparen. Wer sein Geld zu etablierten Großbanken trägt, wird wahrscheinlich keine hohen Zinsen bekommen. Auf Festgeld mit einem Jahr Laufzeit gibt es bei der Deutschen Bank und Commerzbank kaum mehr als 0,1 Prozent, bei der estnischen Big Bank winken 1,5 Prozent Zinsen.

Viele Sparer fremdeln mit Banken, deren Namen sie nicht kennen. Doch das müssen sie nicht mehr. Europaweit sind pro Kunde Spareinlagen bis zu 100 000 Euro gesetzlich geschützt. Seit dem 3. Juli können deutsche Sparer, die bei einer ausländischen Bank ihr Geld angelegt haben, im Pleitefall ihre Ansprüche bei der Entschädigungseinrichtung deutscher Banken (EdB) anmelden. Die Behörde setzt sich dann mit der ausländischen Einlagensicherung in Verbindung, und das Geld wird binnen 20 Bankarbeitstagen inklusive der aufgelaufenen Zinsen erstattet.

Grund genug für BÖRSE ONLINE, in einer Serie 30 kleine, weitgehend unbekannte Banken vorzustellen. In der Regel bieten die Institute überdurchschnittlich hohe Zinsen. Alle Geldhäuser haben zumindest eine Geschäftsstelle oder ein Büro in Deutschland.

Wem dennoch wohler ist, wenn sein Geld bei einem deutschen Institut liegt, wird überrascht sein. Nicht wenige Banken, deren Name exotisch klingt, haben eine solche deutsche Lizenz und fallen direkt unter das Regime der EdB und der Finanzaufsicht Bafin. Einige dieser Häuser setzen in Sachen Einlagensicherung noch eins drauf und sind Mitglied im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbands deutscher Banken BdB. Dieser Fonds springt ein, wenn Kunden mehr als 100 000 Euro bei einer Bank geparkt haben.

Auf Seite 2: Von A wie Abc Bank bis B wie Bankhaus August Lenz



Abc Bank



Unter ihrem alten Namen WW Bank stand die Bank nur institutionellen Anlegern offen. Nun bietet sie Privatkunden in erster Linie Sparprodukte an, von Tagesgeld bis zu Sparplänen. Hinter der Bank steht die Werhahn-Gruppe, die seit über 170 Jahren mit Baustoffen und Konsumgütern handelt. Neben der Abc Bank gehört auch die Bank11, die Autokredite und Sparpläne anbietet, zur Gruppe. Einlagensicherung: deutsch, zusätzlich Mitglied des Sicherungsfonds des Bankenverbands.

Aktueller Topzins: 1,1 Prozent auf Festgeld mit einem Jahr Laufzeit.

Internet: www.abcbank.de



Advanzia



Die Bank mit Sitz im luxemburgischen Munsbach feiert dieses Jahr ihr zehnjähriges Bestehen. Mit rund 730 000 Kunden europaweit ist sie eine der größeren der hier vorgestellten Banken. Während die Bank vor einigen Jahren noch sehr hohe Tagesgeldzinsen bot, ist sie nun stark im Kreditkartengeschäft mit Privatkunden, aber auch mit Firmen und Verbänden engagiert. Sie ist eine der wenigen Banken, die beim Tagesgeldkonto eine Mindesteinlage von 5000 Euro fordern.

Einlagensicherung: luxemburgisch. Aktueller Topzins: 0,9 Prozent auf Tagesgeld.

Internet: www.advanzia.com



AK Bank



Was für Deutschland die Commerzbank, ist in der Türkei die AK Bank. Doch die AK Bank AG, die hierzulande hohe Zinsen bietet, ist längst eine eigenständige deutsche Gesellschaft, deren Anteile allerdings von der türkischen Mutter gehalten werden. Das Geld der Kunden ist durch die deutsche Einlagensicherung geschützt. Seit zwei Jahren bietet das Institut auch islamkonforme Finanzprodukte an. Einlagensicherung: deutsch, zusätzlich Mitglied des Sicherungsfonds des deutschen Bankenverbands. Aktueller Topzins: 1,0 Prozent auf das Festgeld mit einem Jahr Laufzeit. Internet: www.akbank.de



AKF Bank



Böse Zungen könnten die AKF Bank als Staubsauger- und Backpulverbank bezeichnen. Denn hinter diesem Geldinstitut stehen die Unternehmen Vorwerk und Dr. Oetker. Doch die Bank mit Sitz in Wuppertal ist nicht die Hausbank der beiden Unternehmen, sondern finanziert Landmaschinen und Boote. Zudem bietet sie privaten Kunden hohe Zinsen auf Spareinlagen. Einlagensicherung: deutsch.

Aktueller Topzins: 0,6 Prozent auf Festgeld mit einem Monat Laufzeit.

Internet: www.akf-bank.de



Amsterdam Trade Bank



1994 wurde diese Bank, wie ihr Name schon sagt, in Amsterdam gegründet. Eigenständig blieb die Onlinebank gerade einmal sieben Jahre, dann wurde sie von der russischen Alfa Bank übernommen. 2003 bot die Bank erstmals ein Konto für Sparer in den Niederlanden an, im Oktober 2006 startete die Bank ihr Privatkundengeschäft in Deutschland. Einlagensicherung: niederländisch.

Aktueller Topzins: 1,45 Prozent auf Festgeld mit zwei Jahren Laufzeit.

Internet: www.akf-bank.de



Auto Bank



Dass da kein Deutscher draufgekommen ist! Aber vielleicht lag der Gedanke zu nah und so waren es Österreicher, die die Autobank gründeten. Ihr Geschäft waren anfangs Autokredite, bald aber auch Spareinlagen. Als in Deutschland die Zinsen sanken, kamen die Österreicher auch hierzulande auf den Markt.

Einlagensicherung: österreichisch. Aktueller Topzins: 1,21 Prozent Zinsen auf Festgeld für ein Jahr.

Internet: www.autobank.de



Bankhaus August Lenz



Ein Geldautomat, weit weg von einer Bankfiliale. Nicht selten findet sich an solchen Geräten das Logo des Bankhauses August Lenz. Die Münchner Bank hat ihre Wurzeln in den beiden Geldhäusern Marx und Schwarzhaupt. Im Zuge der Arisierung des Bankwesens 1935 wurden die inzwischen fusionierten Banken nach August Lenz, einem Angestellten des Bankhauses Marx, benannt. 2001 übernahm die Mediolanum Gruppe das Bankhaus. An dieser italienischen Bankengruppe ist die Familie Berlusconi zu gut einem Drittel beteiligt.

Einlagensicherung: deutsch, zusätzlich Mitglied des Sicherungsfonds des Bankenverbands. Aktueller Topzins: auf Anfrage.

Internet: www.banklenz.de


Bildquelle: Kai Pfaffenbach/Reuters

Nachrichten zu Deutsche Bank AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen

Aktienempfehlungen zu Deutsche Bank AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
22.09.16 Deutsche Bank buy Kepler Cheuvreux
20.09.16 Deutsche Bank Halten Norddeutsche Landesbank (Nord/LB)
19.09.16 Deutsche Bank Sell Société Générale Group S.A. (SG)
16.09.16 Deutsche Bank Sell S&P Capital IQ
16.09.16 Deutsche Bank Underperform Credit Suisse Group
mehr Aktienempfehlungen