1000 PROZENT-DEPOT

Alle Positionen dick im Plus

Alle Positionen dick im Plus
20.02.2017 09:12:11

Beim 1000%-Depot notiert der neu erworbene EUR/USD-Inliner nach wenigen Tagen bereits bei plus 23 Prozent. Der Gold-Schein und der Brent-Schein liegen bei 47 und 59 Plus. Alle Stopps werden erhöht, bei der Öl-Position sehr eng. Von Stefan Mayriedl



Blendender Start für den am Donnerstag zu 2,30 Euro gekauften EUR/USD-Inliner CE7LZ1: es stehen bereits Gewinne von 23 Prozent zu Buche. Der Schein weist Schwellen bei 1,045 und 1,09 Dollar auf, die bis zum 5. April aktiv sind. Die Charttechnik spricht dafür, dass der Inliner weiter reüssiert. Ein erster Stopp wird bei 1,60 Euro platziert und damit leicht unter dem Tief der letzten Woche.

Gut im Rennen liegen auch die beiden anderen Positionen des 1000%-Depots. So behauptet sich der Gold-Inliner SC0L82 bei plus 47 Prozent. Bei der erlaubten 100-Dollar-Range ist die obere Schwelle 1175 Dollar derzeit etwas näher. Sie wird durch den Dreifach-Widerstand um 1243/1261 Dollar (horizontal, Fibonacci-Hürde, 200-Tage-Linie) geschützt. Der Stopp wird leicht auf 1,75 Euro angehoben und damit leicht unter den Einstandskurs.

Der Brent-Oil-Inliner SC0T3J notiert bereits 59 Prozent im Plus. Dort erwägen wir den Tausch in einen Alternativ-Schein mit besserem Chance-Risiko-Mix, zumal die obere 60er-Schwelle doch wieder näher rückt. In einem ersten Schritt wird der Stopp sehr eng auf 3,95 Euro angehoben.

Name WKN Stückzahl Kaufkurs Geldkurs Ziel Stoppkurs Aktueller Wert
Brent-Oil-Inliner SC0T3J 55 2,63 4,18 6 3,95 229,9
Gold-Inliner SC0L82 50 1,92 2,83 4,9 1,75 141,5
EUR/USD-Inliner CE7LZ1 65 2,3 2,83 5,5 1,6 183,95
Cash 420
Depotwert 975,35
alle Werte in Euro; Stand 20.02.17 Performance seit 1.1.17: +23,2 %

Weitere Links:

Rohstoffe in diesem Artikel

Ölpreis (Brent) 63,26 -0,13
-0,21
Ölpreis (WTI) 57,34 0,17
0,30
pagehit