1000 PROZENT DEPOT

Einstieg in einen EURO-Schein

Einstieg in einen EURO-Schein
04.09.2017 13:43:59

Als dritte Position wird ein knapp zwei Monate laufender Inliner mit dem Potenzial zum Verfünffacher gekauft. Unterdessen steigt der Brent-Inliner auf ein neues Hoch. Von Stefan Mayriedl



Am Freitag wurden zu 3,00 Euro 60 DAX-Inliner SC4ZPS gekauft, die nunmehr neben den 75 Brent-Oil-Inlinern SC4ZZU im 1000-Prozent-Depot liegen. Die Stoppkurse befinden sich bei 1,10 und nunmehr 2,15 Euro, da der Brent-Schein dynamisch auf ein neues Hoch steigt. Zudem stehen 168 Euro Cash zur Verfügung, die teilweise in einen neuen Devisen-Inliner gesteckt werden sollen.

Zu höchstens 1,65 Euro werden ab heute, 15.00 Uhr 80 EUR/USD-Inliner DM6SJ7 gekauft. Ein guter Verfünffacher würde sich einstellen, sofern der Euro bis zum 3. November zwischen 1,17 und 1,22 US-Dollar bleibt. Auf der Oberseite müsste man sich erst nach einem Überwinden des markanten Jahreshochs 1,207 Dollar Gedanken machen. Näher dran ist aktuell die untere Schwelle. Dabei achten wir auf die Unterstützungskombination aus 38-Tage-Linie und zweimonatigen Aufwärtstrend bei derzeit 1,175 Dollar. Der Schein selbst hatte sein bisheriges Tief am 25. August, als der Euro bei 1,177 Dollar notierte. Geht das Kauflimit auf, wird ein erster Stopp bei 75 Cent platziert, dieser aber sicherlich zügig angehoben.

Weitere Links:


Bildquelle: Finanzen Verlag, BÖRSE ONLINE

Rohstoffe in diesem Artikel

Ölpreis (Brent) 62,62 -0,16
-0,25

Indizes in diesem Artikel

DAX 13.092,30
-0,25%
pagehit