US-MARKTBERICHT

Aktien New York Schluss: Kräftige Erholung nach schlechtem Jahresstart

Aktien New York Schluss: Kräftige Erholung nach schlechtem Jahresstart
14.01.2016 23:02:42

Die New Yorker Börsen haben sich am Donnerstag deutlich erholt. Vor allem der Kursanstieg der Energie- und Gesundheitswerte half den Aktienindizes von ihren am Vortag...

NEW YORK (dpa-AFX) - Die New Yorker Börsen haben sich am Donnerstag deutlich erholt. Vor allem der Kursanstieg der Energie- und Gesundheitswerte half den Aktienindizes von ihren am Vortag markierten 3-Monatstiefs wieder nach oben. Das sei die ersehnte Erholungsrally, sagte ein Händler. Der Pessimismus sei zuvor zu stark angewachsen. Besser als erwartet ausfallende Quartalsbilanzen könnten den Anstieg nun untermauern und als Einstiegsargument für optimistische Investoren dienen.

Der Dow-Jones-Industrial-Index (Dow Jones) gewann am Donnerstag 1,41 Prozent auf 16 379,05 Punkte. Ein Aufbäumen der Rohölpreise nahm zudem einen wesentlichen Unsicherheitsfaktor der vergangenen Tage aus dem Markt. Hinzu kamen positiv aufgenommene Importdaten und wöchentliche Arbeitslosenzahlen aus den USA. Das habe Konjunktursorgen erst einmal in den Hintergrund gedrängt, sagten Börsianer. Auch die überraschend starke Bilanz der Großbank JPMorgan stützte die Aufwärtsreaktion.

Der S&P-500-Index (S&P 500) ging 1,67 Prozent höher bei 1921,84 Punkten aus dem Handel. Mit dem höchsten Tagesgewinn seit mehr als einem Monat habe das marktbreite Aktienbarometer eine gute Antwort auf den sehr schwachen Vortag gefunden, sagten Händler. Zur Wochenmitte hatte der Index das größte Minus an einem Tag seit Ende September verzeichnet. Der technologielastige Auswahlindex NASDAQ 100 sprang sogar um 2,15 Prozent auf 4272,97 Punkte hoch.

ÖLWERTE FÜHREN DOW-JONES-INDEX NACH OBEN

Ölwerte führten den Leitindex von Dow Jones nach oben: Tagesgewinner waren die Anteile am Ölkonzern Chevron mit einem kräftigen Plus von 5,09 Prozent, ExxonMobil-Aktien verteuerten sich um 4,59 Prozent. Händler verwiesen auf den Anstieg der Rohölpreise als Antriebsfeder. Das US-Öl WTI kletterte zuletzt um 2,20 Prozent hoch, Nordseeöl der Sorte Brent gewann 2,38 Prozent. Tagesverlierer im Dow-Jones-Index waren wie am Vortag die Papiere der Baumarktkette Home Depot mit minus 1,47 Prozent.

Am breiten Markt zählten die zuvor unter die Räder gekommenen Öldienstleister und Rohstofftitel zu den Favoriten. Im S&P-500-Index preschte der Erdgasproduzent und Pipeline-Betreiber Williams Companies um fast 35 Prozent vor. Aus der Metall-Branche erholten sich Freeport-McMoRan Copper & Gold um 12,30 Prozent. Sie waren allerdings seit Jahresbeginn um fast 45 Prozent eingebrochen.

JPMORGAN NACH ZAHLEN GEFRAGT, GOPRO BRECHEN EIN

Nach der Zahlenvorlage von JPMorgan kletterten die Aktien um 1,50 Prozent hoch. Das Finanzinstitut schloss das vergangene Jahr überraschend stark ab, vor allem auf der Gewinnseite überzeugte der US-Bankenprimus. Am Freitag werden die Rivalen Citigroup und Wells Fargo ihre Berichte veröffentlichen. Morgan Stanley sowie die Bank of America (Verizon Communications) folgen kommenden Dienstag und Goldman Sachs am Mittwoch.

Papiere des 2014 an die Börse gegangenen Actionkamera-Spezialisten GoPro brachen dagegen nach enttäuschenden Zahlen um 14,58 Prozent ein. GoPro hatte am Vorabend über seine Umsätze im Weihnachtsquartal berichtet, die deutlich unter den Schätzungen von Branchenexperten lagen. Die Aktien liegen nun auf einem Rekordtief. Im Sog der schlechten Nachrichten rutschten Papiere des Minikamera-Spezialisten Ambarella um fast 6 Prozent ab.

BIOTECHWERTE TREIBEN NASDAQ AN

Die am Vortag besonders schwachen Werte aus der Branche Biotechnologie halfen nun mit einer kräftigen Kurserholung dem Nasdaq-100-Index wieder auf die Beine. Als Tagesgewinner sprangen die Papiere von Illumina um 6,46 Prozent nach oben.

Der Eurokurs trat auf der Stelle. Die Gemeinschaftswährung kostete im New Yorker Handel zuletzt 1,0865 US-Dollar. Am Anleihemarkt verharrten die richtungsweisenden Staatspapiere der USA mit zehnjähriger Laufzeit bei 101 12/32 Punkten. Sie rentierten mit 2,09 Prozent./fat/men

--- Von Frederik Altmann, dpa-AFX ---

Aktien in diesem Artikel

Ambarella Inc 51,74 -2,59% Ambarella Inc
Chevron Corp. 109,75 1,73% Chevron Corp.
Citigroup Inc. 56,60 0,59% Citigroup Inc.
Exxon Mobil Corp. (ExxonMobil) 83,85 0,16% Exxon Mobil Corp. (ExxonMobil)
Goldman Sachs 227,80 0,69% Goldman Sachs
GoPro 8,83 1,81% GoPro
Home Depot Inc., The 125,49 0,69% Home Depot Inc., The
Illumina Inc. 118,88 4,49% Illumina Inc.
JPMorgan Chase & Co. 80,36 0,23% JPMorgan Chase & Co.
Morgan Stanley 41,20 1,12% Morgan Stanley
Verizon Communications Inc. 48,59 0,82% Verizon Communications Inc.
Wells Fargo & Co. 53,74 -0,62% Wells Fargo & Co.
Williams Companies Inc. 29,39 1,24% Williams Companies Inc.

Rohstoffe in diesem Artikel

Goldpreis 1.160,35 -10,40
-0,89
Kupferpreis 5.831,22 55,12
0,95
Ölpreis (Brent) 54,17 0,45
0,84
Ölpreis (WTI) 51,40 0,70
1,38

Indizes in diesem Artikel

Dow Jones 19.756,85
0,72%
S&P 500 2.259,53
0,59%
NASDAQ 100 4.895,90
0,76%
pagehit