UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX-CHARTANALYSE

China-Crash gibt dem Dax den Rest

07.01.2016 09:35:00

Der Einbruch an den Börsen im Fernen Osten trifft den DAX zu einem Zeitpunkt, an dem er ohnehin angeschlagen ist. Der Trend war aber auch vorher schon negativ - und wird dadurch nur beschleunigt.

von Andreas Büchler




Chart 1 - DAX im Intraday-Chart







Der DAX war zur Wochenmitte bereits auf ein neues Zweimonatstief gefallen und stabilisierte sich kurzzeitig am oberen Rand der nächsten Unterstützungszone um 9900/10.110. Heute dürfte durch den frischen Verkaufsdruck selbst die untere Begrenzung dieses nur schwachen Haltebereichs in Gefahr sein, auch wenn der Index dort bereits als massiv überverkauft anzusehen ist. Der Abstand zum Monatsdurchschnittskurs wird dort etwa minus sechs Prozent betragen, nur zwei Mal waren im Vorjahr höhere Werte messbar (blauer Indikator unter dem Tageschart).

Beschleunigt sich die Abwärtsbewegung dennoch weiter, wird mittelfristig erst wieder um 9325/9338 Punkten, an den Vorjahrestiefs, eine erneute Chance zur Bodenbildung bestehen. Anleger sollten daher tendenziell weiter auf der Short-Seite investiert bleiben, und unterhalb von rund 9500 langsam mit Gewinnmitnahmen beginnen. Wer frisch auf fallende Kurse spekulieren will, muss für eine akzeptables Chance-Risiko-Verhältnis beim Einstieg erst wieder eine Erholung in Richtung 10.100 abwarten. Stärkere Kursgewinne sind kurzfristig kaum zu erwarten, die nächste Verkaufszone um 10.400/10.450 ist bereits zu weit weg.

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6

Weitere Links:


Bildquelle: Finanzen Verlag, privat

Indizes in diesem Artikel

DAX 10.192,88
0,45%
eb.rexx Government Germany 5.5-7.5 Performance 225,63
-0,08%
pagehit