UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX-CHARTANALYSE

DAX: Bärenmarktrally läuft

Erwartungsgemäß setzt eine Erholung des Marktes ein. Das erste Kursziel kann schon bald erreicht werden. Ob auch die zweite Zielmarke noch in Reichweite kommt, muss sich zeigen. DAX-Anleger dürfen nicht vergessen, wohin der übergeordnete Trend zeigt.

von Andreas Büchler




Chart 1 - DAX im Intraday-Chart







Der DAX hat an den Vorjahrestiefs nach oben gedreht. Da er sich um mehr als sieben Prozent von seinem Monatsdurchschnittskurs nach unten abgesetzt hat (blauer Indikator unter dem Tageschart) kommt diese Bodenbildung auch nicht überraschend. Nun stellt sich die Frage, wie weit es aufwärts gehen kann, bis sich die negative Tendenz der Vormonate wieder durchsetzt und die nächsten mittelfristigen Ziele auf der Unterseite bei 8900 bis 9150 Punkten angesteuert werden.

Bei der Ermittlung des Erholungspotenzials hilft der Blick auf den feiner aufgelösten 1-Stunden-Chart, in dem sich die ersten Wendepunkte um 9800 zeigen. Auch die Obergrenze des von uns anhand vergangener Schwankungen errechneten Prognose-Kurskorridors verläuft dort. Nur im Idealfall kann sich die Bärenmarktrally dann noch weiter bis an das Areal 10.100/10.120 ziehen, wo der Monatsmittelpreis des Index aktuell verläuft und ebenfalls mehrere bereits etablierte Wendepunkte im Kursverlauf ersichtlich werden. Wir rechnen aus heutiger Sicht mit einem Umschwung zurück nach Süden bereits kurz vor diesem Areal.

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6

Weitere Links:


Bildquelle: Finanzen Verlag, privat

Indizes in diesem Artikel

DAX 9.268,66
-3,02%
eb.rexx Government Germany 5.5-7.5 Performance 226,17
0,14%
pagehit