DAX-CHARTANALYSE

DAX: Bereit machen - Kurze Erholung sehr wahrscheinlich

DAX: Bereit machen - Kurze Erholung sehr wahrscheinlich
10.02.2016 09:33:00

Der DAX wird nach dem jüngsten Kurseinbruch für Schnäppchenjäger interessant - aber nur kurzfristig, denn auf lange Sicht ist der Boden womöglich noch nicht erreicht.

von Andreas Büchler




Chart 1 - DAX im Intraday-Chart







Mit hohem Tempo ist der Markt weiter gefallen bis er rund siebeneinhalb Prozent unter seinem Monatsdurchschnitt notierte. Damit werden weitere Verluste in den kommenden Stunden und Tagen eher unwahrscheinlich - bereits jetzt ist ein Ausnahmezustand erreicht. Eine Abweichung zum Monatsmittel in dieser Größenordnung kommt nur extrem selten vor, kurz darauf folgte in der Vergangenheit in der Regel eine Bärenmarktrally. Das war insbesondere dann der Fall, wenn die Kurse zeitgleich an einer charttechnischen Unterstützung angekommen sind - also an einem Niveau, an dem in der Vergangenheit bereits mehrere Wendepunkte aufgetreten sind. Das ist beim DAX derzeit der Fall, der die Haltezone bei 8900 sogar schon leicht unterschritten hat.

Der feiner aufgelöste 1-Stunden-Chart zeigt, wohin die Reise gehen kann. Erholungspotenzial besteht im Idealfall bis an die 9300er-Marke, an der eine ehemalige Unterstützung den häufig zu beobachtenden Rollentausch zum Widerstand vollziehen könnte. Im Idealfall wäre sogar Luft bis an die 9500er-Marke, bevor die Kurse wieder nach unten drehen dürften.

Denn Anleger sollten nicht vergessen, dass der mittel- bis langfristige Trend abwärts - bestenfalls seitwärts - gerichtet ist. Das zeigt der Blick auf den Wochenchart, wo der Bereich um 8100 die nächste, auf lange Sicht anzupeilende Haltezone darstellt. Spätestens hier ist dann eine längere Bodenbildung zu erwarten, da der DAX mit einem Abstand von 16 Prozent unter der 200-Tage-Durchschnittslinie auch auf dieser Zeitebene nicht mehr unendlich weit fallen kann (violetter Indikator unter dem Wochenchart).

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6

Weitere Links:


Bildquelle: Finanzen Verlag, privat

Indizes in diesem Artikel

DAX 10.587,77
0,55%
eb.rexx Government Germany 5.5-7.5 Performance 226,17
0,06%
pagehit