DAX-CHARTANALYSE

DAX: Kurze Chance für Schnäppchenjäger

DAX: Kurze Chance für Schnäppchenjäger

WKN: 710000 ISIN: DE0007100000 Daimler AG

69,26 EUR
0,38 EUR 0,54 %
20.10.2017 - 08:26
25.07.2017 09:20:19

Zum Wochenauftakt dominierten zwar erneut Minuszeichen auf dem Frankfurter Parkett, insgesamt war der Verkaufsdruck aber geringer als in der Vorwoche. Erste Investoren nutzen die Korrektur von knapp vier Prozent zum günstigen Einstieg und setzen auf eine technische Erholung. Long-Spekulationen bleiben aber ein Spiel mit dem Feuer.







Am Montag verhinderten die drei Auto-Werte im DAX eine deutlichere Erholung. Die Verluste bei BMW, Daimler und VW belasteten den Index mit rund 35 Punkten. Ohne den "Sondereffekt" wäre zum Handelsschluss vielleicht ein Plus herausgesprungen. Auch der Blick auf den Kerzenchart offenbart interessante Details. Positiv fällt auf, dass sich der Markt deutlich vom Tief (Low) erholte und der Schlusskurs (Close) im Bereich der Eröffnungsnotierung lag. Diese Kursentwicklung ist als "Hammer"-Formation bekannt und tendenziell bullisch zu werten. Bereits im Mai gab es ähnliche Tagesentwicklungen, die ebenfalls frühzeitig eine spätere Erholung anzeigten (grüne Pfeile).

Viele Trader schauen aktuell besonders auf den Tageschart. Vorbörslich steht der DAX mit 12.250 im Bereich der seit rund zwölf Monaten bestehenden Aufwärtstrendlinie, die zuletzt Ende 2016 bestätigt wurde. Wie immer sollten Trendlinien ähnlich wie Gleitende Durchschnitte nicht punktgenau beachtet werden. Zumindest am Montag lockte die Gerade aber ausreichend Käufer an, die einen Rücksetzer darunter verhinderten.

Auf Seite 2: Zahlreiche Hürden auf der Oberseite



Seite: 1 | 2 | 3

Bildquelle: Finanzen Verlag, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE

Aktien in diesem Artikel

BMW AG 86,98 -0,49% BMW AG
Daimler AG 69,26 0,46% Daimler AG

Indizes in diesem Artikel

pagehit