DAX-CHARTANALYSE

DAX: Neue Tiefs nicht auszuschließen

DAX: Neue Tiefs nicht auszuschließen
29.08.2017 09:05:57

Der Deutsche Aktienindex bleibt weiterhin eher trendlos bis schwach. Eine Ausrichtung zur Untergrenze des derzeit möglichen statistischen Schwankungsspielraums ist aktuell das etwas wahrscheinlichere Szenario. Dafür spricht, dass der Weg nach oben momentan durch mehrere kleinere Hürden erschwert wird. Von Andreas Büchler





Der DAX findet oberhalb der seit Ende Juli bestehenden Verkaufszone um 12.320/30 nach wie vor keine Käufer und dreht in der Folge wieder leicht nach unten ab. Das nächste Ziel liegt vorläufig nun im Bereich um 11.800/11.950 - hier verläuft aktuell die südliche Begrenzung des Prognose-Korridors (grau), der aus vergangenen Schwankungen des Marktes berechnet wird und schon vielfach zuverlässig das kurzfristige Potenzial voraussagte. Auch eine ebenfalls bewährte Abwärtstrendlinie (rot punktiert) verläuft hier.

Auf Seite 2: Auf der Oberseite sind bei genauerem Hinsehen im Kursbild der Vortage weitere Barrieren erkennbar



Seite: 1 | 2 | 3

Weitere Links:


Bildquelle: Finanzen Verlag, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, privat

Indizes in diesem Artikel

pagehit