DAX-CHARTANALYSE

DAX: Neuen Impuls abwarten

DAX: Neuen Impuls abwarten

WKN: A2DK2B ISIN: IT0005239378 UniCredit S.p.A. Az.

20.11.2017 09:43:29

Der Deutsche Aktienindex hat seine jüngste Rally ein wenig nach unten korrigiert und sich dann vorübergehend stabilisiert. Doch noch ist die Bodenbildung nicht überzeugend genug, eine Fortsetzung der Anfang November gestarteten Verkaufswelle ist bislang nicht mit hinreichender Sicherheit auszuschließen.







Die jüngste Konsolidierung stoppte vorläufig im Bereich um 12.850/12.900, der sich bereits im Sommer als Wendezone herauskristallisierte - damals als Widerstand, und der sich im vergangenen Monat dann als charttechnische Unterstützung bewiesen hat. Damit sind weitere Verluste bis an die nächstfolgenden potenziellen Stabilisierungszonen bei 12.570 und 12.350/12.500 vorläufig abgewendet. Doch nachhaltig sicher ist der DAX frühestens, wenn auf die Bodenbildung jetzt auch eine angemessen große Erholung folgt.

Auf Seite 2: Wo die ersten Hürden auf der Oberseite liegen, zeigt der fein aufgelösten Chart der Vorwochen



Seite: 1 | 2 | 3

Bildquelle: Finanzen Verlag, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE

Indizes in diesem Artikel

DAX 13.153,70
0,83%
pagehit