DAX-CHARTANALYSE

DAX: Patt zwischen Käufern und Verkäufern

DAX: Patt zwischen Käufern und Verkäufern
18.07.2017 08:58:50

Nach wie vor bleibt der deutsche Leitindex unter der wichtigen Schlüsselmarke von 12.700. Die Pattsituation zwischen Käufern und Verkäufern geht in die Verlängerung. Anleger sollten daher die nächsten Schwellenwerte auf der Ober- und Unterseite im Blick behalten. Für Trader bieten sich hingegen immer wieder gute Gelegenheiten. Von Franz-Georg Wenner







Der Fehlstart zum Wochenauftakt hat im hochaufgelösten Stundenchart keine Spuren hinterlassen. Anleger die investiert sind bleiben dabei und setzen auf weiter steigende Kurse, der Abwärtsdruck fällt daher gering aus. Auf der anderen Seite gibt es derzeit nicht ausreichend Käufer für einen neuen Aufwärtsimpuls. Im Ergebnis bleibt der Markt innerhalb der zuletzt ausgebildeten, engen Handelsspanne gefangen. Auf der Oberseite zeigt sich dies deutlich an der nächsten Verkaufszone bei rund 12.680/12.700. Sollte der DAX im Tagesverlauf hingegen stärker fallen, lassen zahlreiche Wendepunkte bei 12.500 eine Stabilisierung erwarten.

Auf Seite 2: Doppel-Tief als Rettungsanker



Seite: 1 | 2 | 3

Weitere Links:


Bildquelle: Finanzen Verlag, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE

Aktien in diesem Artikel

Commerzbank 11,57 -0,39% Commerzbank

Indizes in diesem Artikel

pagehit