DAX-CHARTANALYSE

DAX: Stopp gemäß Fahrplan

DAX: Stopp gemäß Fahrplan
22.03.2016 09:13:00

Der DAX hat die nächste Hürde erreicht - und dürfte einen Zwischenhalt einlegen. Wie es danach weitergeht.

von Andreas Büchler




Chart 1 - DAX im Intraday-Chart







Die scharfe Richtungsumkehr des Marktes spricht eine eindeutige Sprache: Die Mehrheit der Marktteilnehmer nutzte die Annäherung des Index an die nächste Hürde im Chart bei 10.120/10.170 zu Gewinnmitnahmen - und zwar gleichzeitig, denn der DAX fiel genau so schnell wieder in Richtung der ersten Haltezone bei 9880/9900 zurück, wie er zuvor davon empor gestiegen war.

Dabei ist der Markt mit einem Abstand von rund 2,5 Prozent nach oben von seinem Monatsmittelkurs (blaue Kurve) eigentlich noch nicht zu stark gestiegen, Werte von bis zu fünf Prozent sind vor einer größeren Korrektur möglich. Doch auch wenn der DAX nicht überhitzt ist, so ist er doch seit dem Februar-Tief bereits 1400 Punkte gestiegen - und damit sind einige Gewinne aufgelaufen, die in einem von Unsicherheiten geprägten Marktumfeld verstärkt mitgenommen werden, wenn charttechnische Hürden erreicht werden.

Diese Entwicklung war in ähnlicher Form bereits Anfang März zu beobachten, damals stoppten die Kurse ebenfalls längere Zeit an einem Widerstand, bevor sich der Aufwärtstrend fortsetzte. Mit jedem weiteren Höhenmeter wird die Luft aber dünner für den DAX, die Atempausen werden erfahrungsgemäß dann länger. Überwindet der Markt anschließend den Widerstand, ist Luft bis 10.250 an den oberen Rand des Prognose-Korridors (graue Fläche im Chart) sowie bis an die Aufwärtstrendkanal-Obergrenze (blau gestrichelte Linie).

Davor jedoch könnte die Unterstützung/Kaufzone der Vortage bei 9875/9900 auf den Prüfstand kommen. Auch weitere Verluste, die sogar bis 9600/9700 zurück führen können, müssen mit einberechnet werden. Dort jedoch bilden der Monatsdurchschnitt, sowie die Untergrenzen von Prognose-Korridor und Aufwärtstrendkanal eine massive Haltezone, unter die es vorläufig nicht weiter nach Süden gehen sollte.

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6

Weitere Links:


Bildquelle: Finanzen Verlag, privat

Indizes in diesem Artikel

DAX 10.393,71
-2,19%
eb.rexx Government Germany 5.5-7.5 Performance 226,34
0,08%
pagehit