DAX-CHARTANALYSE

DAX: Vom Trend zur Seitwärtsbewegung

DAX: Vom Trend zur Seitwärtsbewegung
28.08.2017 09:08:23

Der Deutsche Aktienindex verliert innerhalb seiner mehrmonatigen Abwärtsbewegung an Tempo - das ist ein gutes Zeichen, wenngleich die Entwicklung auch nicht überbewertet werden sollte. Zumindest aber eine Stabilisierung der Kurse ist möglich, insbesondere wenn die schwache Sommerphase endlich vorbei ist. Von Franz-Georg Wenner





Durch die jüngste Seitwärtstendenz der Notierungen in der Vorwoche ist der DAX aus seinem im Juni begonnenen Abwärtstrend (rot punktiert) ausgebrochen, wobei "seitwärts heraus gerutscht" es wohl besser beschreiben würde. Die für eine Umkehr nach oben samt Kaufsignal fehlende Dynamik ist offensichtlich, es gibt nicht wirklich viel Nachfrage am Markt. Immerhin scheint aber auch das Verkaufsinteresse abgeebbt zu sein, so dass sich vorläufig nun ein Gleichgewicht einstellt.

Auf der Oberseite ist vorerst nach wie vor nur Luft bis 12.320/30, ab dort Beginnt der Verkaufsdruck wieder zu überwiegen. Auf der Unterseite ist bis etwa 12.800/12.950 Platz. Hier ist sowohl die - noch intakte - Untergrenze des Abwärtstrends zu finden, als auch der Prognose-Korridor (grau), der aus vergangenen Schwankungen berechnet wird und zuverlässig das kurzfristige Potenzial voraussagt.

Auf Seite 2: Aus der Vogelperspektive ist der Markt trotz einer umgekehrten Entwicklung letztendlich ähnlich zu bewerten.



Seite: 1 | 2 | 3

Weitere Links:


Bildquelle: Finanzen Verlag, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE

Aktien in diesem Artikel

Commerzbank 11,79 0,04% Commerzbank

Indizes in diesem Artikel

pagehit