DAX-CHARTANALYSE

Dax: Kommt jetzt der goldene Börsen-Oktober?

Dax: Kommt jetzt der goldene Börsen-Oktober?

WKN: A2DK2B ISIN: IT0005239378 UniCredit S.p.A. Az.

04.10.2017 09:25:44

Wohin entwickelt sich der Deutsche Aktienindex nach einem neuen Rekordstand? Auf der Oberseite sind keine potenziellen Verkaufszonen im Chartverlauf mehr erkennbar, dennoch ist das Potenzial nicht unendlich groß. Mit mehreren Ansätzen, die sich bewährt haben, lassen sich die nächsten Kursziele prognostizieren. Von Andreas Büchler







Der Aufwärtstrend des DAX ist beim Blick auf den bis 2016 zurück reichenden Tageschart unverkennbar - ebenso deutlich zeigt sich aber auch die im Sommer begonnene Konsolidierung. Diese Korrekturphase könnte sich nun ihrem Ende zuneigen. Im Anschluss zeigt sich im Kursverlauf häufig ein mittelfristiger Anstieg, der etwa die Dimension der vorhergegangenen Tradingrange-Breite hat (blaue transparente Rechteckmarkierungen). Dann erst steigt das Risiko der nächsten Trendpause.

Ob diese bei rund 14.000 liegende Zielmarke jedoch bereits in der 2017er-Jahresendrally erreicht werden kann, bleibt abzuwarten, denn es gilt weitere Faktoren zu berücksichtigen. So sollte der Markt nicht zu sehr überhitzen, was kurzfristig gut am Abstand der Kurse zu ihrem Monatsdurchschnitt (blauer Indikator unter dem Chart) messbar ist: Werte bis fünf Prozent sind möglich, aktuell beträgt die Differenz bereits drei Prozent. Etwas Luft nach oben bis fast an die 13.200er-Marke besteht somit im Idealfall auch aus dieser Perspektive noch.

Auf Seite 2: Bei der nächsten kurzen Atempause wäre aktuell ein Rückfall an ein bereits häufiger als schwächere Wendezone aufgefallenes Areal möglich



Seite: 1 | 2 | 3

Bildquelle: Finanzen Verlag, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE

Indizes in diesem Artikel

pagehit