MARKTBERICHT

Dax kann Anfangsgewinne erneut nicht halten - Dialog Semiconductor-Aktie stürzt ab

Dax kann Anfangsgewinne erneut nicht halten - Dialog Semiconductor-Aktie stürzt ab

WKN: 927200 ISIN: GB0059822006 Dialog Semiconductor Plc.

22,92 EUR
-0,70 EUR -2,96 %
08.12.2017 - 18:59
30.11.2017 18:23:13

Der deutsche Aktienindex hat seine zwischenzeitlichen Gewinne am Donnerstag nicht halten können. Nach einem durchwachsenen Handelsauftakt drehte der deutsche Aktienindex bis Mittag zunächst ins Plus, bevor er seine Gewinne am Nachmittag wieder abgab und schließlich mit einem Minus von 0,3 Prozent auf 13.023,98 Punkten in den Feierabend ging.



Insgesamt verlor der Dax damit in den vergangenen Wochen 1,6 Prozent. Das ist das größte Minus in einem November seit neun Jahren.



Am Donnerstag standen im Handelsverlauf vor allem die Aktien von Dialog Semiconductor im Fokus. Der im TecDax notierte Chiphersteller stürzte nach einem Medienbericht über eine mögliche Neuausrichtung von Apple um bis zu 22 Prozent ab. Einem Bericht der japanischen Zeitung Nikkei zufolge will der Tech-Gigant ab 2018 das Design von Chips zur Stromsteuerung in Phones selbst übernehmen.


Im Dax gehörten Papiere der Deutschen Telekom mit einem Plus von 1,3 Prozent zu den Gewinnern. Investoren suchten angesichts der jüngsten Verluste bei Technologie-Werten Zuflucht bei Unternehmen mit guten Dividendenrenditen und stabilen Erträgen, hieß es auf dem Parkett in Frankfurt.

Daneben waren auch die Aktien von Volkswagen gefragt. Der weltgrößte Autobauer sieht sich bei der Sanierung seiner Kernmarke auf Kurs, teilten die Wolfsburger am Donnerstag mit. Dank Sparmaßnahmen und gewinnträchtigeren Modellen wie Geländewagen werde die operative Gewinnmarge der Kernmarke VW bis 2020 auf vier bis fünf Prozent zulegen, hieß es. Bislang war von vier Prozent oder mehr die Rede.

Am Dax-Ende notierten am Donnerstag die Aktien der Münchener Rück. Die Papier gaben rund 2,7 Prozent nach. Zur Begründung verwiesen Händler auf Aussagen von Konzernchef Joachim Wenning. Wenning hatte auf einem Journalisten-Empfang am Mittwoch Abend erklärt, angesichts niedriger Preise und des Zinsumfeldes werde es in den kommenden Jahren schwierig, Gewinne von drei Milliarden Euro und mehr zu erzielen.

An der Wall Street zeigten sich Investoren erneut in Kauflaune. Der Dow Jones nahm zum Handelsauftakt erstmals in seiner Geschichte die Marke von 24.000 Punkten und notierte am Abend deutscher Zeit bei 24.139 Zählern rund 0,8 Prozent im Plus.

Weitere Links:


Bildquelle: Lisi Niesner/Reuters

Aktien in diesem Artikel

Apple Inc. 144,55 0,11% Apple Inc.
Dialog Semiconductor Plc. 22,96 -2,03% Dialog Semiconductor Plc.
Volkswagen (VW) AG Vz. 172,15 1,59% Volkswagen (VW) AG Vz.

Indizes in diesem Artikel

DAX 13.153,70
0,83%
TecDAX 2.514,83
1,07%
Dow Jones 24.329,16
0,49%
NIKKEI 225 22.820,97
0,04%
pagehit