US-MARKTBERICHT

US-Börsen starten fester - Yellen im Blick

US-Börsen starten fester - Yellen im Blick

WKN: A1H92V ISIN: US1729674242 Citigroup Inc.

41,65 EUR
-0,57 EUR -1,34 %
26.09.2016 - 10:11
10.02.2016 15:44:55

Anziehende Bankenwerte haben der Wall Street am Mittwoch zu Kursgewinnen verholfen. Die Investoren verarbeiteten zum Handelsbeginn Äußerungen von Notenbankchefin Janet Yellen, die ab 16.00 Uhr (MEZ) vor dem Finanzausschuss des Repräsentantenhauses Rede und Antwort stehen sollte. Ihrem vorab veröffentlichten Redetext zufolge erlaubt die US-Entwicklung der US-Wirtschaft der Fed "allmähliche" Anpassungen in der Geldpolitik.

Anziehende Bankenwerte haben der Wall Street am Mittwoch zu Kursgewinnen verholfen. Die Investoren verarbeiteten zum Handelsbeginn Äußerungen von Notenbankchefin Janet Yellen, die ab 16.00 Uhr (MEZ) vor dem Finanzausschuss des Repräsentantenhauses Rede und Antwort stehen sollte. Ihrem vorab veröffentlichten Redetext zufolge erlaubt die US-Entwicklung der US-Wirtschaft der Fed "allmähliche" Anpassungen in der Geldpolitik.

Yellen verwies zwar auf Gefahren für die heimische Wirtschaft, etwa die Börsenturbulenzen und die konjunkturelle Abschwächung in China. Zugleich sieht sie aber gute Gründe, dass sich das US-Wachstum in moderatem Tempo fortsetzt. Die Fed hatte im Dezember die Wende eingeleitet und nach sieben Jahren Nullzins ihre Geldpolitik wieder gestrafft. An den US-Börsen wird nun spekuliert, in welchem Tempo und Umfang die nächsten Zinserhöhungen folgen. Diese Frage stehe an vorderster Stelle, sagte Portfoliomanager Eric Wiegand von U.S. Bank.

Der Dow-Jones-Index der Standardwerte notierte in den ersten Minuten 0,5 Prozent höher mit 16.088 Punkten. Der breiter gefasste S&P-500 gewann 0,8 Prozent auf 1866 Zähler. Der Index der Technologiebörse Nasdaq stieg 1,1 Prozent auf 4317 Punkte.

Im Blick standen Finanzwerte, die sich von den Kursverlusten der vergangenen Tage etwas erholten. Goldman Sachs gewannen 1,7 Prozent, JP Morgan rund 1,0 und Citigroup 2,6 Prozent.

Disney -Aktien gaben vier Prozent nach. Der Unterhaltungsgigant konnte die Anleger mit seinem Quartalsbericht nicht überzeugen. Ein Gewinnrückgang des konzerneigenen Sportsenders ESPN überschattete Erfolge im Filmgeschäft, das vom jüngsten Teil der "Star Wars"-Saga profitierte.

Der Kurs von Twitter kletterte 2,1 Prozent. Anleger warteten gespannt auf die Geschäftszahlen des Internetkonzerns, die nach Börsenschluss kommen sollten. Der Börsenwert des Kurznachrichtendienstes ist in den vergangenen zwölf Monaten um mehr als zwei Drittel geschrumpft. Ebenfalls nach Handelsende wollte der Elektroauto-Pionier Tesla Zahlen vorlegen.

Reuters

Weitere Links:


Bildquelle: Lucas Jackson/Reuters

Aktien in diesem Artikel

Citigroup Inc. 41,65 -1,34% Citigroup Inc.
Goldman Sachs 146,73 -1,42% Goldman Sachs
Hasbro Inc. 70,94 0,51% Hasbro Inc.
Nasdaq Inc 61,17 -1,72% Nasdaq Inc
Saga Plc 2,52 -1,87% Saga Plc
Tesla 183,41 -1,47% Tesla
Twitter 19,85 1,38% Twitter
Walt Disney 82,75 -0,51% Walt Disney
pagehit