US-MARKTERÖFFNUNG

Wallstreet: US-Börsen leicht im Minus - G20-Gipfel belastet

Wallstreet: US-Börsen leicht im Minus - G20-Gipfel belastet

WKN: 514000 ISIN: DE0005140008 Deutsche Bank AG

15,59 EUR
-0,29 EUR -1,82 %
21.07.2017 - 17:56
20.03.2017 14:38:23

Die US-Börsen sind mit leichten Kursverlusten in die Woche gestartet. Die Märkte müssten erst einmal verdauen, dass die USA beim Treffen der wichtigsten Industrie- und Schwellenländer (G20) ein klares Bekenntnis zum Freihandel verhindert haben, sagten Experten. "Ich bin ziemlich sicher, dass die protektionistische US-Politik eher schaden als nutzen wird", sagte der Chefanlagestratege des Finanzhauses FXTM, Hussein Sayed.



Der Dow-Jones-Index der Standardwerte eröffnete leicht schwächer bei 20.907 Punkten. Der breiter gefasste S&P-500 verlor 0,1 Prozent auf 2376 Zähler. Der Index der Technologiebörse Nasdaq notierte geringfügig tiefer bei 5899 Stellen.



Bei den Einzelwerten standen die in den USA gelistete Papiere der Deutschen Bank unter Druck, die drei Prozent verloren. Grund ist die am Dienstag beginnende Zeichnungsfrist für die Kapitalerhöhung um acht Milliarden Euro.


Gefragt waren die Aktien des Pharmakonzerns Eli Lilly, die 0,6 Prozent zulegten. Ein Medikament gegen Brustkrebs habe in einer Studie erfolgreich abgeschnitten, wie das Unternehmen mitteilte.

Die Papiere von Array Biopharma brachen dagegen um fast zwölf Prozent ein. Die Analysten von J.P. Morgan hatten das Kursziel für den Titel gesenkt.

rtr

Weitere Links:


Bildquelle: Brendan McDermid/Reuters

Aktien in diesem Artikel

Array BioPharma Inc. 7,17 -2,84% Array BioPharma Inc.
Deutsche Bank AG 15,63 -1,36% Deutsche Bank AG
Nasdaq Inc 61,27 -0,79% Nasdaq Inc
pagehit