27.02.2016 15:36:55

Auszählung nach Parlamentswahl im Iran beginnt


Teheran (Reuters) - Im Iran hat nach der Wahl des Parlaments und des Expertenrats die Auszählung der Stimmen begonnen.

In der Nacht wurden keine Ergebnisse veröffentlicht, nachdem am Freitag die Wahllokale wegen des hohen Andrangs fast sechs Stunden länger geöffnet blieben als geplant. Die Nachrichtenagenturen Fars und Tasnim meldeten, bei einigen Konservativen stehe ein Sieg bereits fest. Es könnte Tage dauern, bis der genaue Ausgang bekannt ist. Das Votum gilt als richtungsweisend, weil es Auswirkungen auf den Reformkurs von Präsident Hassan Ruhani und eines Tages auch auf einen Nachfolger des konservativen Staatsoberhaupts Ajatollah Ali Chamenei haben könnte.

Bestimmt wurden 290 Abgeordnete des Parlaments und 88 Mitglieder des Expertenrats. Beide Gremien werden derzeit von Hardlinern kontrolliert. Bei der Parlamentswahl geht es unter anderem darum, ob Ruhani künftig auf stärkeren Rückenwind der Volksvertretung setzen kann. Viele iranische Hardliner lehnen seinen Kurs ab. Der Expertenrat bestimmt den geistlichen und politischen Anführer des Iran. In die achtjährige Amtszeit der am Freitag neu bestimmten Mitglieder könnte die Entscheidung über eine Nachfolge des 76-jährigen Chamenei fallen.

Nachrichten

  • Nachrichten zu Rohstoffe
  • Alle Nachrichten
pagehit