28.02.2016 12:22:02

Gemäßigte Kräfte bei Parlamentswahl im Iran vorn


Teheran (Reuters) - Bei der Parlamentswahl im Iran dürften ersten Ergebnissen zufolge alle 30 Sitze der Hauptstadt Teheran an reformorientierte Kandidaten gehen.

Der führende Konservative Gholamali Haddad Adel werde wohl seinen Sitz verlieren, hieß es in einer am Sonntag im staatlichen Fernsehen ausgestrahlten Erklärung des Innenministeriums. Bei der Wahl geht es auch um die Frage, ob Präsident Hassan Ruhani künftig mit seinen Reformen auf stärkeren Rückenwind der Volksvertretung setzen kann. Viele iranische Hardliner, die das Parlament derzeit noch kontrollieren, lehnen seinen Kurs ab. Bis der genaue Ausgang der Wahl bekannt ist, könnte es noch Tage dauern.

Nachrichten

  • Nachrichten zu Rohstoffe
  • Alle Nachrichten
pagehit