EXCHANGE TRADED COMMODITIES

Gold, Öl und Aluminium: So gelingt der Anlageerfolg mit Rohstoffen

Gold, Öl und Aluminium: So gelingt der Anlageerfolg mit Rohstoffen

WKN: 887771 ISIN: FR0000131104 BNP Paribas S.A.

68,28 EUR
1,22 EUR 1,82 %
20.10.2017 - 17:59
26.11.2016 06:50:00

Nach Jahren der Flaute ziehen die Preise für Öl, Gold und Co wieder an. Mithilfe von Exchange Traded Commodities (ETCs) können Anleger sich bequem das gesamte Warenspektrum in ihr Depot holen. Von Wolfgang Hagl

Für die Investition in Rohstoffe gibt es viele Argumente: Sei es die Diversifikation des Portfolios, der potenzielle Inflationsschutz oder der wachsende Wohlstand in vielen Regionen der Welt.



Und dennoch ließen Investoren diese Anlageklasse lange links liegen - der Index Dow Jones Commodity schloss die vergangenen drei Jahre mit tiefroten Vorzeichen ab. 2016 könnte diese Negativserie zu Ende gehen: Aktuell notiert der diversifizierte Rohstoffgradmesser neun Prozent über dem Vorjahresultimo.


OPEC im Fokus



Die Suche nach den treibenden Preisfaktoren macht rasch die besondere Komplexität dieser Anlageklasse deutlich. Gold profitiert einmal mehr vom Status als sicherer Hafen. Derweil trieb die Aussicht auf ein Ende der globalen Überversorgung die Ölpreise. Noch übertrifft das Angebot die Nachfrage. "Schuld daran sind eine deutlich gestiegene OPEC-Produktion und eine massive Ausweitung der Ölproduktion in Russland", erklärt Carsten Fritsch, Rohstoffanalyst bei der Commerzbank. Entsprechend gespannt warten die Marktteilnehmer auf den 30. November. An diesem Tag kommen die Mitglieder der Organisation erdölexportierender Länder in Wien zusammen. Laut Fritsch ist der Druck auf die OPEC, eine Förderkürzung zu verabschieden, beträchtlich.

Bei Industriemetallen stellt China den Dreh- und Angelpunkt dar. Entsprechend positiv wirkte sich die solide Konjunkturentwicklung und die starke Rohstoffnachfrage im Reich der Mitte auf die Preise aus. Regelrecht durch die Decke gingen die Notierungen, nachdem Donald Trump die US-Präsidentschaftswahlen gewonnen hatte. Angetrieben von der Hoffnung auf groß angelegte Infrastrukturprogramme verteuerte sich Kupfer innerhalb von fünf Handelstagen um knapp ein Zehntel - der höchste Wochengewinn seit 2011.

Der Aufschwung am Rohstoffmarkt ruft die Finanzindustrie auf den Plan: BNP Paribas hatte zuletzt mehrere Exchange Traded Commodities, kurz ETCs, aufgelegt. Dabei handelt es sich um passive Anlageprodukte, die einen zugrunde liegenden Index möglichst genau abbilden. Diesbezüglich weicht die Funktionsweise nicht vom Exchange Traded Fund (ETF) ab. Der zentrale Unterschied liegt in der rechtlichen Natur: Börsengehandelte Indexfonds gelten als Sondervermögen, im Insolvenzfall ist das Geld der Anleger dadurch geschützt. Derweil verbirgt sich hinter jedem ETC eine Schuldverschreibung - weshalb er ein Emittentenrisiko mitbringt.

Auf Seite 2: Ein Pfand für alle Fälle



Seite: 1 | 2 | 3

Weitere Links:


Bildquelle: Lisi Niesner/Reuters

Aktienempfehlungen zu BNP Paribas S.A.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
19.10.17 BNP Paribas Neutral UBS AG
18.10.17 BNP Paribas buy Goldman Sachs Group Inc.
05.10.17 BNP Paribas buy Deutsche Bank AG
03.10.17 BNP Paribas Neutral Credit Suisse Group
26.09.17 BNP Paribas buy Deutsche Bank AG
mehr Aktienempfehlungen

Rohstoffe in diesem Artikel

Aluminium 2.136,00 31,65
1,49
Goldpreis 1.280,73 -10,83
-0,84
Kupferpreis 6.954,47 3,31
0,05
Ölpreis (WTI) 51,66 0,26
0,51

Aktien in diesem Artikel

BNP Paribas S.A. 68,28 1,82% BNP Paribas S.A.
Deutsche Börse AG 92,83 1,95% Deutsche Börse AG
FORM Holdings Corp 1,07 1,61% FORM Holdings Corp

Nachrichten

  • Nachrichten zu Rohstoffe
  • Alle Nachrichten
pagehit