Heizölpreis

22.01.2016 08:41:00

Kälteeinbruch verteuert Rohöl


In der Hoffnung auf eine steigende Nachfrage haben sich Anleger am Freitag wieder mit Erdöl eingedeckt. Die richtungsweisende Sorte Brent aus der Nordsee stieg um bis zu 6,3 Prozent auf 31,10 Dollar je Barrel. Das US-Öl WTI legte 5,1 Prozent auf 31,04 Dollar zu.

Die Spekulationen auf einen höheren Bedarf an Heizöl wurden genährt unter anderem durch den Kälteeinbruch in den USA und Europa. Darüber hinaus lösten zahlreiche Anleger ihre Wetten auf fallende Kurse auf, um ihre Verluste zu begrenzen, sagten Börsianer. Die aktuelle Rally werde aber schnell wieder in sich zusammenfallen. Schließlich werde weiterhin viel mehr Öl gefördert als benötigt und die Tanklager seien prall gefüllt.

Reuters

Weitere Links:


Bildquelle: Todd Korol/Reuters

Rohstoffe in diesem Artikel

Heizölpreis 39,89 0,00
0,00
Ölpreis (Brent) 49,86 0,34
0,69
Ölpreis (WTI) 49,74 0,45
0,91

Nachrichten

  • Nachrichten zu Rohstoffe
  • Alle Nachrichten
pagehit