UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Saudi-Arabien prüft weitere Maßnahmen im Streit mit dem Iran

09.01.2016 17:46:53

Abu Dhabi (Reuters) - Im Streit zwischen dem Iran und Saudi-Arabien droht eine weitere Eskalation.

Der saudiarabische Außenminister Adel al-Dschubeir erklärte am Samstag nach einer Sondersitzung mit Kollegen des Golf-Kooperationsrates (GCC), sein Land prüfe weitere Maßnahmen für den Fall, dass der Iran seine Politik fortsetze. Zudem verurteilte der Rat in einer gemeinsamen Erklärung eine Einmischung der Regierung in Teheran in die inneren Angelegenheiten Saudi-Arabiens. Im Text wird von "Terrorakten" gesprochen, für die der Iran verantwortlich sei.

Saudi-Arabien und der Iran kämpfen um die Vorherrschaft in der Region. Der Streit eskalierte nach der Hinrichtung eines prominenten schiitischen Geistlichen und Regierungskritikers im sunnitischen Saudi-Arabien vor einer Woche. Die Regierung in Riad brach die diplomatischen Beziehungen zum schiitischen Iran ab, nachdem dort die Botschaft von Demonstranten angegriffen wurde.

Nachrichten

  • Nachrichten zu Rohstoffe
  • Alle Nachrichten
pagehit