ZEITGEIST

Das Geschäft mit dem Sport - Auch für Anleger interessant

Das Geschäft mit dem Sport - Auch für Anleger interessant

WKN: A1EWWW ISIN: DE000A1EWWW0 adidas AG

182,55 EUR
11,25 EUR 6,57 %
19.01.2018 - 18:59
29.11.2017 19:00:00

Sport ist Freizeit, ist Vergnügen. Aber auch ein Anlagethema - wenn nicht nur einseitig auf eine Strategie gesetzt wird.

Fußball, Football, Basketball - in vielen Sportarten geht es um die richtige Kombination von offensiven und defensiven Elementen. Den schnellen Flügellauf ebenso wie das Absichern eines Spielstands. Münden kann das in publikumswirksamen Bildern voller Leidenschaft. Und ganz nebenbei in einen milliardenschweren Markt, der auch für Anleger als Zeitgeist interessant ist. Beispiele gefällig?





Romelu Lukaku wechselt für 85 Millionen Euro zu Manchester United, Paul Pogba ist für 105 Millionen Euro in ein neues Trikot geschlüpft. Und Neymar dos Santos Junior soll Paris Saint Germain 222 Millionen Euro wert gewesen sein. Geld schießt zwar keine Tore, aber immerhin öffnet es die Tore für noch mehr Geld. Die Rekordablösen im Fußball entfalten nämlich einen Sog, der andere Vereine dazu bringt, finanziell ebenfalls nachzulegen. Und das schlägt sich auch in den Umsatzzahlen der Sportwirtschaft nieder. Allein 2017 erzielten fünf Segmente dieser Industrie in der Summe 90,9 Milliarden Dollar. 2005 war es nur halb so viel. Ähnlich dynamisch dürfte es dank der stetig steigenden Nachfrage zum Beispiel aus Fernost weitergehen. Ein Markt, wie geschaffen für zeitgeistiges Investieren. Wenn ein paar Spielregeln beachtet werden. Die wichtigste lautet, nicht nur auf ein Segment zu setzen.




Segment 1 im Werthstein Zeitgeist Sport sind vor allem drei international aktive Fußballclubs, Manchester United, Juventus Turin, Dortmund. Manchester United beispielsweise hat die meisten Fans weltweit - und das bedeutet hohe Besucherzahlen im Stadium und hohe Verkaufszahlen der Trikots sowie ein starkes Online-Marketing. Juventus Turin wiederum hat nicht nur drei Jahre in Folge Italiens Serie A gewonnen und ist in den vergangenen drei Jahren zweimal erst im Champions-League gescheitert, sondern hat auch entsprechend viele Fans. Borussia Dortmund wiederum ist nicht nur sportlich erfolgreich, sondern unter anderem durch den Verkauf von Ousman Dembélé für 105 Millionen Euro an Barcelona auch wirtschaftlich kraftvoll. Damit haben sie ausreichend Geld auf der Auswechselbank, um in neue Spieler zu investieren und damit in der lukrativen Champions-League angreifen zu können.

Auf Seite 2: Buchmacher und Ausrüster



Seite: 1 | 2

Weitere Links:


Bildquelle: Andreyuu/Dreamstime, Werthstein, Werthstein, Werthstein, Werthstein

Aktien in diesem Artikel

adidas AG 182,80 6,90% adidas AG
BVB (Borussia Dortmund) 6,10 0,08% BVB (Borussia Dortmund)
Manchester United 17,00 8,28% Manchester United
Nike Inc. 54,60 4,20% Nike Inc.
Santos Ltd. 3,30 -5,71% Santos Ltd.
Under Armour Inc. 11,50 2,68% Under Armour Inc.
pagehit