VERSORGER

E.ON-Aktie: Das Kaufsignal richtig umsetzen

E.ON-Aktie: Das Kaufsignal richtig umsetzen
26.01.2016 14:41:00

Die E.ON-Aktie überwindet diverse Widerstände und eignet sich für eine lukrative März-Spekulation. Dabei achten wir auf den viermonatigen Erholungstrend. Von Stefan Mayriedl



Mit langer Zeit verschollener absoluter und relativer Stärke macht die E.ON-Aktie auf sich aufmerksam. Nachdem in den letzten Tagen bereits ein gut fünf Monate währender Abwärtstrend geknackt worden war, gelang anschließend erstmals seit Mai der Ausbruch über die 100-Tage-Linie. Auf Schlusskursbasis könnte es heute ein Zehn-Wochen-Hoch geben.

Ein weiteres Kaufsignal Richtung 200-Tage-Durchschnitt 10,70 Euro wäre erfolgt, wenn der allerdings noch intakte neunmonatige Abwärtstrend um 9,70 Euro geknackt würde. Aktuell scheint zumindest eine Capped-Call-Spekulation mit dicker Seitwärtsrendite höchst attraktiv zu sein.

Das ausgewählte Papier wird um 37 Prozent zulegen, sofern die E.ON-Aktie am 16. März bei mindestens 9,00 Euro notiert. Wer einsteigt, achtet auf den im Januar wiederholt bestätigten viermonatigen Erholungstrend, der aktuell noch um 8,20 Euro verläuft, den 9er-Cap aber rechtzeitig vor dem Bewertungstag erreichen wird. Wer einsteigt, peilt Gewinnmitnahmen bei 96 Cent an, platziert zunächst einen Stop loss bei 42 Cent und zieht diesen um täglich ein Cent nach.



Name: E.ON-Capped-Call

WKN: HU049T

Aktueller Kurs: 0,71 € / 0,73 €

Laufzeit: 16.03.16

Basis/Cap: 8,00 € / 9,00 €

Stoppkurs: 0,42 €

Anpassung Stoppkurs: +0,01 € / Tag

Zielkurs: 0,96 €



Stefan Mayriedl schreibt seit 1997 über die Finanzmärkte und gehört zum festen Autorenstamm von BÖRSE ONLINE. Der diplomierte Volkswirt hat sich auf Charttechnik und Derivate spezialisiert. Seit 2010 ist er zudem Chefredakteur des Börsenbriefs smartanlegen.

www.smartanlegen.de


Bildquelle: Wolfgang Rattay/Reuters

Nachrichten

  • Nachrichten zu Zertifikate
  • Alle Nachrichten
pagehit