14.01.2021 10:41:17

Deutsche Post Hold

HAMBURG (dpa-AFX Analyser) - Das Analysehaus Warburg Research hat das Kursziel für Deutsche Post nach vorläufigen Zahlen für 2020 von 40 auf 44 Euro angehoben, die Einstufung nach den jüngsten Kursgewinnen aber auf "Hold" belassen. Der Logistikkonzern habe besser abgeschnitten als gedacht, schrieb Analyst Christian Cohrs in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Die Basis für andauernden Erfolg sei gelegt. Die Bewertung der Aktien erscheine mittlerweile aber ausreichend hoch./mis/ag

Veröffentlichung der Original-Studie: 14.01.2021 / 08:15 / MEZ
Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 14.01.2021 / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Zusammenfassung: Deutsche Post AG Hold
Unternehmen:
Deutsche Post AG
Analyst:
Warburg Research
Kursziel:
44,00 €
Rating jetzt:
Hold
Kurs*:
43,02 €
Abst. Kursziel*:
2,28%
Rating update:
-
Kurs aktuell:
41,70 €
Abst. Kursziel aktuell:
5,52%
Analyst Name::
Christian Cohrs
KGV*:
-
* Zum Zeitpunkt der Analyse

Aktienempfehlungen zu Deutsche Post AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
18.01.21 Deutsche Post Neutral Credit Suisse Group
14.01.21 Deutsche Post Outperform Bernstein Research
14.01.21 Deutsche Post overweight JP Morgan Chase & Co.
14.01.21 Deutsche Post Hold Warburg Research
13.01.21 Deutsche Post Conviction Buy List Goldman Sachs Group Inc.
mehr Aktienempfehlungen

Aktien in diesem Artikel

Deutsche Post AG 41,70 -2,82% Deutsche Post AG

Aktienempfehlungen

27.01.21 Linde Halten Norddeutsche Landesbank (Nord/LB)
27.01.21 Prudential Sector Perform RBC Capital Markets
27.01.21 JENOPTIK Halten DZ BANK
27.01.21 Givaudan buy UBS AG
27.01.21 Akzo Nobel Neutral UBS AG
27.01.21 Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Outperform RBC Capital Markets
27.01.21 Allianz Underperform RBC Capital Markets
27.01.21 Air Liquide buy UBS AG
27.01.21 Zurich Insurance Sector Perform RBC Capital Markets
27.01.21 WACKER CHEMIE buy UBS AG
27.01.21 Symrise buy UBS AG
27.01.21 Linde buy UBS AG
27.01.21 LANXESS buy UBS AG
27.01.21 K+S Neutral UBS AG
27.01.21 FUCHS PETROLUB Sell UBS AG
27.01.21 Evonik Sell UBS AG
27.01.21 Swiss Re Outperform RBC Capital Markets
27.01.21 Covestro Sell UBS AG
27.01.21 AXA Outperform RBC Capital Markets
27.01.21 BASF buy UBS AG
27.01.21 Hannover Rück Sector Perform RBC Capital Markets
27.01.21 Knorr-Bremse buy UBS AG
27.01.21 Schaeffler Neutral UBS AG
27.01.21 Henkel vz Sell UBS AG
27.01.21 Yara International ASA buy UBS AG
27.01.21 Iberdrola SA Sector Perform RBC Capital Markets
27.01.21 Shel b Outperform RBC Capital Markets
27.01.21 TRATON Halten Independent Research GmbH
27.01.21 GEA Verkaufen DZ BANK
27.01.21 RTL overweight JP Morgan Chase & Co.
27.01.21 Microsoft overweight Barclays Capital
27.01.21 Software Equal weight Barclays Capital
27.01.21 Porsche Halten Independent Research GmbH
27.01.21 Amazon overweight JP Morgan Chase & Co.
27.01.21 Sartorius vz overweight JP Morgan Chase & Co.
27.01.21 Vonovia kaufen DZ BANK
27.01.21 JENOPTIK buy Kepler Cheuvreux
27.01.21 Siemens Healthineers buy Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
27.01.21 Software Hold Kepler Cheuvreux
27.01.21 ZEAL Network buy Warburg Research
27.01.21 Symrise Hold Warburg Research
27.01.21 Sartorius vz Hold Warburg Research
27.01.21 Software Hold Warburg Research
27.01.21 JENOPTIK buy Warburg Research
27.01.21 Hapag-Lloyd Sell Warburg Research
27.01.21 Schaeffler Hold Warburg Research
27.01.21 KRONES buy Warburg Research
27.01.21 LANXESS kaufen DZ BANK
27.01.21 Dürr buy Kepler Cheuvreux
27.01.21 Schaeffler Hold Kepler Cheuvreux