27.08.2019 14:19:52

JohnsonJohnson kaufen

NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Einstufung für Johnson & Johnson nach einer Verurteilung im Zusammenhang mit suchtgefährdenden Schmerzmitteln auf "Buy" mit einem Kursziel von 169 US-Dollar belassen. Laufende Rechtsstreitigkeiten um Schmerzmittel und Körperpuder könnten den Aktienkurs des Pharma- und Konsumgüterherstellers weiterhin belasten, schrieb Analyst Terence Flynn in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Das gelte vor allem für ein im Oktober beginnendes Verfahren im US-Bundesstaat Ohio, das mehr als 1500 Fälle umfasse./bek/ag

Veröffentlichung der Original-Studie: 27.08.2019 / 06:35 / BST
Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Zusammenfassung: Johnson & Johnson kaufen
Unternehmen:
Johnson & Johnson
Analyst:
Goldman Sachs Group Inc.
Kursziel:
$ 169,00
Rating jetzt:
kaufen
Kurs*:
$ 127,80
Abst. Kursziel*:
32,24%
Rating update:
-
Kurs aktuell:
$ 149,17
Abst. Kursziel aktuell:
13,29%
Analyst Name::
Terence Flynn
KGV*:
-
* Zum Zeitpunkt der Analyse

Aktienempfehlungen zu Johnson & Johnson

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
27.08.19 Johnson & Johnson kaufen Goldman Sachs Group Inc.
27.08.19 Johnson & Johnson Outperform Credit Suisse Group
16.07.19 Johnson & Johnson Outperform Credit Suisse Group
16.07.19 Johnson & Johnson Outperform RBC Capital Markets
23.01.19 Johnson & Johnson Equal weight Barclays Capital
mehr Aktienempfehlungen

Aktien in diesem Artikel

Johnson & Johnson 134,78 0,30% Johnson & Johnson

Aktienempfehlungen

20.01.20 Vonovia overweight JP Morgan Chase & Co.
20.01.20 Telefonica Underweight JP Morgan Chase & Co.
20.01.20 Lufthansa Hold Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
20.01.20 STMicroelectronics Neutral Goldman Sachs Group Inc.
20.01.20 Novartis Underweight JP Morgan Chase & Co.
20.01.20 Commerzbank Neutral JP Morgan Chase & Co.
20.01.20 Bayer Neutral JP Morgan Chase & Co.
20.01.20 Drägerwerk vz Hold Warburg Research
20.01.20 JENOPTIK buy Warburg Research
20.01.20 Drägerwerk vz Sell Hauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
20.01.20 JENOPTIK add Baader Bank
20.01.20 Bayer overweight Barclays Capital
20.01.20 HUGO BOSS Neutral Credit Suisse Group
20.01.20 Santander Outperform Credit Suisse Group
20.01.20 TeamViewer overweight Morgan Stanley
20.01.20 HeidelbergCement Underweight Barclays Capital
20.01.20 Software Equal-Weight Morgan Stanley
20.01.20 LafargeHolcim overweight Barclays Capital
20.01.20 Wirecard overweight Morgan Stanley
20.01.20 KION GROUP buy Warburg Research
20.01.20 Siemens Outperform Credit Suisse Group
20.01.20 DWS Group GmbH & overweight Morgan Stanley
20.01.20 KION GROUP buy Hauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
20.01.20 Merck Underweight Barclays Capital
20.01.20 Alstom Conviction Buy List Goldman Sachs Group Inc.
20.01.20 Henkel vz Neutral Goldman Sachs Group Inc.
20.01.20 Beiersdorf Sell Goldman Sachs Group Inc.
20.01.20 Danone Neutral Goldman Sachs Group Inc.
20.01.20 LOréal Neutral Goldman Sachs Group Inc.
20.01.20 ING Group Outperform RBC Capital Markets
20.01.20 Nestlé buy Goldman Sachs Group Inc.
20.01.20 BBVA Underperform Credit Suisse Group
20.01.20 QIAGEN Hold Jefferies & Company Inc.
20.01.20 adidas Neutral Credit Suisse Group
20.01.20 JENOPTIK Hold Kepler Cheuvreux
20.01.20 Varta Reduce Kepler Cheuvreux
20.01.20 Reckitt Benckiser Neutral Goldman Sachs Group Inc.
20.01.20 Vonovia Halten DZ BANK
20.01.20 Drägerwerk vz Reduce Kepler Cheuvreux
20.01.20 Kering buy Jefferies & Company Inc.
20.01.20 Infineon Hold Kepler Cheuvreux
20.01.20 STMicroelectronics buy Kepler Cheuvreux
20.01.20 Rio Tinto Sector Perform RBC Capital Markets
20.01.20 Unilever NV buy Goldman Sachs Group Inc.
20.01.20 Philips Neutral JP Morgan Chase & Co.
20.01.20 Unilever buy Goldman Sachs Group Inc.
20.01.20 Siemens buy Goldman Sachs Group Inc.
20.01.20 Siemens Healthineers Underweight JP Morgan Chase & Co.
20.01.20 Fresenius overweight JP Morgan Chase & Co.
20.01.20 Südzucker Hold Deutsche Bank AG