15.01.2021 11:39:47

Novo Nordisk buy

FRANKFURT (dpa-AFX Analyser) - Die Deutsche Bank hat Novo Nordisk mit "Buy" und einem Kursziel von 500 dänische Kronen in die Bewertung aufgenommen. Die größten europäischen Pharmakonzerne böten ein vernünftiges und widerstandsfähiges Wachstum sowie solide Dividenden- und Free-Cashflow-Renditen, schrieb Analyst Emmanuel Papadakis in einer am Freitag vorliegenden Branchenstudie. Dennoch sei die Sektorbewertung noch günstig und biete eine attraktive Kombination an Charakteristiken für 2021. Der dänische Insulinspezialist Novo Nordisk schwimme weiterhin auf der Welle seiner neuen Diabetesmittel. Die Bewertung sei günstig bei dem, was der Konzern zu bieten habe./edh/tav

Veröffentlichung der Original-Studie: 14.01.2021 / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / GMT
Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 14.01.2021 / 16:49 / GMT

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Zusammenfassung: Novo Nordisk buy
Unternehmen:
Novo Nordisk
Analyst:
Deutsche Bank AG
Kursziel:
500,00 DKK
Rating jetzt:
buy
Kurs*:
59,71 €
Abst. Kursziel*:
737,38%
Rating update:
-
Kurs aktuell:
-
Abst. Kursziel aktuell:
∞%
Analyst Name::
Emmanuel Papadakis
KGV*:
-
* Zum Zeitpunkt der Analyse

Aktienempfehlungen zu Novo Nordisk

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
18.02.21 Novo Nordisk Neutral UBS AG
16.02.21 Novo Nordisk buy Deutsche Bank AG
11.02.21 Novo Nordisk Conviction Buy List Goldman Sachs Group Inc.
10.02.21 Novo Nordisk buy Deutsche Bank AG
09.02.21 Novo Nordisk buy Deutsche Bank AG
mehr Aktienempfehlungen

Aktien in diesem Artikel

Novo Nordisk 59,00 -0,69% Novo Nordisk

Aktienempfehlungen

26.02.21 International Consolidated Airlines Outperform Credit Suisse Group
26.02.21 Amadeus IT buy Jefferies & Company Inc.
26.02.21 Volkswagen (VW) vz buy Goldman Sachs Group Inc.
26.02.21 BASF Outperform Credit Suisse Group
26.02.21 Salesforce Outperform Credit Suisse Group
26.02.21 Volkswagen (VW) vz Outperform RBC Capital Markets
26.02.21 Salesforce buy UBS AG
26.02.21 TAKKT kaufen DZ BANK
26.02.21 Reckitt Benckiser Outperform Credit Suisse Group
26.02.21 Deutsche Telekom buy UBS AG
26.02.21 Amadeus IT Neutral UBS AG
26.02.21 Volkswagen (VW) vz overweight JP Morgan Chase & Co.
26.02.21 Salesforce buy Goldman Sachs Group Inc.
26.02.21 Deutsche Telekom kaufen Norddeutsche Landesbank (Nord/LB)
26.02.21 EON Neutral Goldman Sachs Group Inc.
26.02.21 Deutsche Telekom Equal weight Barclays Capital
26.02.21 Volkswagen (VW) vz Hold Jefferies & Company Inc.
26.02.21 Deutsche Telekom kaufen DZ BANK
26.02.21 Salesforce market-perform Bernstein Research
26.02.21 Volkswagen (VW) vz Halten Norddeutsche Landesbank (Nord/LB)
26.02.21 BP Outperform Bernstein Research
26.02.21 TOTAL market-perform Bernstein Research
26.02.21 Eni Underperform Bernstein Research
26.02.21 Deutsche Post add Baader Bank
26.02.21 KWS SAAT Halten DZ BANK
26.02.21 alstria office REIT-AG Halten Norddeutsche Landesbank (Nord/LB)
26.02.21 AIXTRON kaufen DZ BANK
26.02.21 Engie (ex GDF Suez overweight JP Morgan Chase & Co.
26.02.21 Shel b Outperform Bernstein Research
26.02.21 Shell (Royal Dutch Shell) (A Outperform Bernstein Research
26.02.21 Infineon Outperform Bernstein Research
26.02.21 Bayer kaufen Independent Research GmbH
26.02.21 SAFRAN Hold Deutsche Bank AG
26.02.21 AB InBev SA-NV (Anheuser-Busch InBev Hold Deutsche Bank AG
26.02.21 KRONES Hold Deutsche Bank AG
26.02.21 Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Hold Deutsche Bank AG
26.02.21 Gerresheimer buy Goldman Sachs Group Inc.
26.02.21 Fresenius Medical Care buy Goldman Sachs Group Inc.
26.02.21 Infineon buy Goldman Sachs Group Inc.
26.02.21 Saint-Gobain buy Deutsche Bank AG
26.02.21 AXA buy Deutsche Bank AG
26.02.21 Bayer buy Deutsche Bank AG
26.02.21 AIXTRON buy Deutsche Bank AG
26.02.21 freenet Hold Deutsche Bank AG
26.02.21 Aareal Bank Hold Deutsche Bank AG
26.02.21 AIXTRON overweight Barclays Capital
26.02.21 Unibail-Rodamco Neutral UBS AG
26.02.21 KRONES buy Warburg Research
26.02.21 BASF Underweight JP Morgan Chase & Co.
26.02.21 Saint-Gobain buy UBS AG