21.01.2021 11:13:34

Rheinmetall kaufen

FRANKFURT (dpa-AFX Analyser) - Die DZ Bank hat den fairen Wert der Papiere von Rheinmetall von 90 auf 120 Euro angehoben und die Einstufung auf "Kaufen" belassen. Analyst Alexander Hauenstein ist in einer am Donnerstag vorliegenden Studie optimistisch für den Bericht zum vierten Quartal. Für 2021 stimmten das Auftragsbuch der Rüstungssparte und der Mix positiv. Das Autozuliefergeschäft sollte sich im zweiten Halbjahr erholen, die Knappheit bei elektronischen Bauteilen könnte jedoch zu Volumenverschiebungen führen und die aktuellen Erwartungen noch drücken, so der Experte./ag/ajx

Veröffentlichung der Original-Studie: 21.01.2021 / 10:43 / MEZ
Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 21.01.2021 / 10:51 / MEZ

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Zusammenfassung: Rheinmetall AG kaufen
Unternehmen:
Rheinmetall AG
Analyst:
DZ BANK
Kursziel:
-
Rating jetzt:
kaufen
Kurs*:
93,00 €
Abst. Kursziel*:
-
Rating update:
-
Kurs aktuell:
85,12 €
Abst. Kursziel aktuell:
-
Analyst Name::
Alexander Hauenstein
KGV*:
-
* Zum Zeitpunkt der Analyse

Aktienempfehlungen zu Rheinmetall AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
11.02.21 Rheinmetall buy Goldman Sachs Group Inc.
05.02.21 Rheinmetall buy Warburg Research
05.02.21 Rheinmetall kaufen Independent Research GmbH
05.02.21 Rheinmetall buy Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
05.02.21 Rheinmetall buy Deutsche Bank AG
mehr Aktienempfehlungen

Aktien in diesem Artikel

Rheinmetall AG 85,12 -0,56% Rheinmetall AG

Aktienempfehlungen

05.03.21 ABB (Asea Brown Boveri Sector Perform RBC Capital Markets
05.03.21 Siemens Outperform RBC Capital Markets
05.03.21 Corestate Capital Hold Jefferies & Company Inc.
05.03.21 Nokia Neutral Credit Suisse Group
05.03.21 ProSiebenSat1 Media kaufen DZ BANK
05.03.21 Lufthansa Verkaufen Norddeutsche Landesbank (Nord/LB)
05.03.21 Henkel vz Halten DZ BANK
05.03.21 EON Outperform Bernstein Research
05.03.21 Volkswagen (VW) vz Halten Norddeutsche Landesbank (Nord/LB)
05.03.21 RWE Outperform Bernstein Research
05.03.21 Volkswagen (VW) vz Hold Jefferies & Company Inc.
05.03.21 Oracle overweight Barclays Capital
05.03.21 GEA Hold Warburg Research
05.03.21 Lufthansa Verkaufen DZ BANK
05.03.21 freenet Halten Independent Research GmbH
05.03.21 Uniper Halten Independent Research GmbH
05.03.21 Nordex Neutral Goldman Sachs Group Inc.
05.03.21 Nordex buy Jefferies & Company Inc.
05.03.21 HSBC Neutral UBS AG
05.03.21 Uniper Neutral UBS AG
05.03.21 Vonovia buy UBS AG
05.03.21 HELLA GmbH & Reduce Kepler Cheuvreux
05.03.21 CRH buy UBS AG
05.03.21 ProSiebenSat1 Media buy UBS AG
05.03.21 Knorr-Bremse Hold Deutsche Bank AG
05.03.21 Vonovia Halten Norddeutsche Landesbank (Nord/LB)
05.03.21 Schaeffler Hold Kepler Cheuvreux
05.03.21 Henkel vz Halten Norddeutsche Landesbank (Nord/LB)
05.03.21 GEA buy Kepler Cheuvreux
05.03.21 Henkel vz buy Goldman Sachs Group Inc.
05.03.21 Henkel vz Sell UBS AG
05.03.21 Nordex Hold Kepler Cheuvreux
05.03.21 Henkel vz Outperform RBC Capital Markets
05.03.21 ProSiebenSat1 Media buy Kepler Cheuvreux
05.03.21 Henkel vz overweight JP Morgan Chase & Co.
05.03.21 Vonovia buy Kepler Cheuvreux
05.03.21 EON overweight Barclays Capital
05.03.21 RWE overweight Barclays Capital
05.03.21 BASF Outperform Bernstein Research
05.03.21 Symrise market-perform Bernstein Research
05.03.21 Evonik Outperform Bernstein Research
05.03.21 Schaeffler Hold Deutsche Bank AG
05.03.21 Henkel vz Halten Independent Research GmbH
05.03.21 Evonik Halten Independent Research GmbH
05.03.21 Merck Halten Independent Research GmbH
05.03.21 Merck market-perform Bernstein Research
05.03.21 Uniper buy Deutsche Bank AG
05.03.21 Vonovia buy Deutsche Bank AG
05.03.21 Henkel vz Hold Deutsche Bank AG
05.03.21 Knorr-Bremse Hold Deutsche Bank AG