07.10.2019 15:03:05

Vonovia SE (ex Deutsche Annington) Halten

HANNOVER (dpa-AFX Analyser) - Die NordLB hat Vonovia anlässlich der Übernahme einer Aktienmehrheit am schwedischen Wohnungsunternehmen Hembla auf "Halten" mit einem Kursziel von 44,65 Euro belassen. Nach der Übernahme von Victoria Park im Vorjahr steige Vonovia damit zum Marktführer in Schweden auf, schrieb Analyst Michael Seufert in einer am Montag vorliegenden Studie. Der nicht gerade geringe Übernahmepreis könne durch den strategisch hohen Wert für Vonovia gerechtfertigt werden./ajx/edh

Veröffentlichung der Original-Studie: 07.10.2019 / 14:46 / MEZ Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 07.10.2019 / 14:51 / MEZ


Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Zusammenfassung: Vonovia SE (ex Deutsche Annington) Halten
Unternehmen:
Vonovia SE (ex Deutsche Annington)
Analyst:
Norddeutsche Landesbank (Nord/LB)
Kursziel:
44,65 €
Rating jetzt:
Halten
Kurs*:
47,00 €
Abst. Kursziel*:
-5,00%
Rating update:
-
Kurs aktuell:
53,60 €
Abst. Kursziel aktuell:
-16,70%
Analyst Name::
Michael Seufert
KGV*:
-
* Zum Zeitpunkt der Analyse

Aktienempfehlungen zu Vonovia SE (ex Deutsche Annington)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
04.02.20 Vonovia overweight Morgan Stanley
30.01.20 Vonovia buy Hauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
24.01.20 Vonovia Halten Norddeutsche Landesbank (Nord/LB)
21.01.20 Vonovia Sector Perform RBC Capital Markets
20.01.20 Vonovia overweight JP Morgan Chase & Co.
mehr Aktienempfehlungen

Aktien in diesem Artikel

Vonovia SE (ex Deutsche Annington) 53,60 0,19% Vonovia SE (ex Deutsche Annington)

Aktienempfehlungen

21.02.20 Volkswagen (VW) vz buy Goldman Sachs Group Inc.
21.02.20 Nordex Neutral Goldman Sachs Group Inc.
21.02.20 TLG IMMOBILIEN Neutral JP Morgan Chase & Co.
21.02.20 PUMA add Baader Bank
21.02.20 PUMA add Baader Bank
21.02.20 Linde Halten DZ BANK
21.02.20 STMicroelectronics Outperform Credit Suisse Group
21.02.20 Vivendi Outperform Credit Suisse Group
21.02.20 CTS Eventim Halten DZ BANK
21.02.20 PATRIZIA Immobilien Halten Norddeutsche Landesbank (Nord/LB)
21.02.20 Zalando Outperform Bernstein Research
21.02.20 PUMA Verkaufen DZ BANK
21.02.20 Airbus kaufen Norddeutsche Landesbank (Nord/LB)
21.02.20 Lloyds Banking Group Hold Deutsche Bank AG
21.02.20 AP Moeller - Maersk A-S (B Hold Deutsche Bank AG
21.02.20 Telefonica buy Deutsche Bank AG
21.02.20 Schneider Electric buy Deutsche Bank AG
21.02.20 AXA buy Deutsche Bank AG
21.02.20 KRONES Hold Deutsche Bank AG
21.02.20 FUCHS PETROLUB Hold Deutsche Bank AG
21.02.20 Fresenius Medical Care buy Deutsche Bank AG
21.02.20 Fresenius buy Deutsche Bank AG
21.02.20 Sanofi buy UBS AG
21.02.20 MTU Aero Engines buy UBS AG
21.02.20 Fresenius Neutral Credit Suisse Group
21.02.20 Allianz kaufen DZ BANK
21.02.20 Covestro Halten DZ BANK
21.02.20 Lloyds Banking Group buy UBS AG
21.02.20 Intesa Sanpaolo Neutral UBS AG
21.02.20 Telefonica Neutral UBS AG
21.02.20 Valeo SA buy UBS AG
21.02.20 KRONES buy UBS AG
21.02.20 WACKER CHEMIE Hold Warburg Research
21.02.20 MTU Aero Engines Hold Warburg Research
21.02.20 LPKF Laser & Electronics buy Warburg Research
21.02.20 KRONES Hold Warburg Research
21.02.20 INDUS Hold Warburg Research
21.02.20 FUCHS PETROLUB Sell Warburg Research
21.02.20 Commerzbank Sell Warburg Research
21.02.20 RHÖN-KLINIKUM Hold Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
21.02.20 FUCHS PETROLUB Halten Independent Research GmbH
21.02.20 PUMA Halten Independent Research GmbH
21.02.20 Telefonica Neutral Goldman Sachs Group Inc.
21.02.20 Covestro buy Goldman Sachs Group Inc.
21.02.20 CRH overweight JP Morgan Chase & Co.
21.02.20 Commerzbank Hold Deutsche Bank AG
21.02.20 Dialog Semiconductor Hold Kepler Cheuvreux
21.02.20 WACKER CHEMIE Reduce Kepler Cheuvreux
21.02.20 KRONES Reduce Kepler Cheuvreux
21.02.20 Valeo SA Reduce Kepler Cheuvreux