United Internet Ausblick aus dem Geschäftsbericht

Hinweis: dies ist ein Auszug aus dem Geschäftsbericht des Unternehmens. finanzen.at übernimmt keine Gewährleistung für die Richtigkeit des Inhalts.


Nach IFRS 15 prognostiziert United Internet im Geschäftsjahr 2018 einen Umsatzanstieg auf ca. 5,2 Mrd. EUR (Vorjahr: 4,21 Mrd. EUR). Ursächlich dafür sind das geplante organische Wachstum, die ganzjährige Konsolidierung von Strato, ProfitBricks und Drillisch sowie der verstärkte Einsatz subventionierter Smartphones in Verbindung mit der früheren Realisierung von Hardware-Umsätzen gemäß IFRS 15 (Umsatz-Effekt: ca. 200 Mio. EUR). Das EBITDA im Konzern wird bei ca. 1,2 Mrd. EUR (Vorjahr 980 Mio. EUR) erwartet. Darin enthalten sind ca. 300 Mio. EUR Ergebnisbelastungen durch zusätzliche Smartphone-Subventionen (Rückfluss über höhere Tarifpreise) sowie gegenläufig ca. 300 Mio. EUR positive Effekte aus der Bilanzierung gemäß IFRS 15. Ebenfalls im geplanten EBITDA enthalten sind ca. 50 Mio. EUR Synergien durch den Zusammenschluss mit Drillisch, insbesondere durch Einsparungen beim Einkauf von Netz-Vorleistungen und Smartphones. Diesen Einsparungen stehen ca. 50 Mio. EUR Ergebnisbelastungen durch ein erhöhtes Marketingbudget sowie durch die Umstellung der Werbeflächen-Monetarisierung bei GMX und WEB.DE gegenüber. Darüber hinaus sind im prognostizierten EBITDA ca. 50 Mio. EUR Einmalaufwendungen (One-Offs) für Integrationsprojekte enthalten.