Axel Springer Ausblick aus dem Geschäftsbericht

Hinweis: dies ist ein Auszug aus dem Geschäftsbericht des Unternehmens. finanzen.at übernimmt keine Gewährleistung für die Richtigkeit des Inhalts.


Für das Geschäftsjahr 2018 rechnet der Konzern mit einem Anstieg der Umsatzerlöse im niedrigen bis mittleren einstelligen Prozentbereich. Organisch, also bereinigt um Konsolidierungs- und Währungseffekte sowie die Auswirkungen des neuen Rechnungslegungsstandards IFRS 16, wird der Umsatz ebenfalls im niedrigen bis mittleren einstelligen Prozentbereich steigen. Für das bereinigte EBITDA ist ein Anstieg im niedrigen zweistelligen Prozentbereich zu erwarten. Für das bereinigte Ergebnis pro Aktie erwartet Axel Springer eine Steigerung im niedrigen bis mittleren einstelligen Prozentbereich. Organisch werden sich das bereinigte EBITDA und das bereinigte Ergebnis pro Aktie voraussichtlich im mittleren bis hohen einstelligen Prozentbereich steigern.