DAX 15.490 -1,0%  MDAX 35.293 -0,7%  Dow 34.585 -0,5%  Nasdaq 15.333 -1,2%  Gold 1.754 0,1%  TecDAX 3.883 -0,5%  EStoxx50 4.131 -0,9%  Nikkei 30.500 0,6%  Dollar 1,1737 -0,3%  Öl 75,5 -0,2% 

Bechtle Ausblick aus dem Geschäftsbericht

Hinweis: dies ist ein Auszug aus dem Geschäftsbericht des Unternehmens. finanzen.at übernimmt keine Gewährleistung für die Richtigkeit des Inhalts.


Die gesamtwirtschaftliche Lage ist zu Jahresbeginn 2021 zwar positiver als noch im Berichtsjahr. Allerdings gibt es nach wie vor große Unsicherheiten in Bezug auf die weitere konjunkturelle Entwicklung, sowohl in Deutschland als auch in Europa. Die Fortdauer der Pandemie und die damit einhergehenden Auswirkungen auf das wirtschaftliche Umfeld sind nicht verlässlich vorhersehbar. Zudem ist die Liefersituation in der gesamten IT-Branche sehr angespannt. Trotzdem rechnet der Vorstand mit einer positiven und im Branchenvergleich überdurchschnittlichen Geschäftsentwicklung von Bechtle. Umsatz und Ergebnis sollen deutlich steigen, die EBT-Marge soll das hohe Niveau von 2020 halten. „Unsere Ziele für das laufende Geschäftsjahr sind ambitioniert. Wir hatten 2020 pandemiebedingt erhebliche Kosteneinsparungen, die in diesem Ausmaß nicht nachhaltig sind. Wir sind gleichwohl optimistisch für das laufende Geschäftsjahr. Bechtle ist sehr gut aufgestellt, um auch in wirtschaftlich herausfordernden Zeiten profitabel zu wachsen“, so Dr. Thomas Olemotz.

Update 11.05.2021: Bechtle ist für den weiteren Jahresverlauf weiter optimistisch und bestätigt die Prognose eines deutlichen Umsatz- und Ergebnisanstiegs bei einer stabilen EBT-Marge. „Unser Geschäftsmodell bewährt sich auch in den aktuell unsicheren Zeiten. Die weitere Entwicklung im Jahresverlauf wird jedoch maßgeblich von den anhaltenden Lieferschwierigkeiten im IT-Markt und dem Verlauf der Pandemie beeinflusst. Die Unwägbarkeiten waren selten so hoch wie derzeit. Zudem laufen wir ab dem 2. Quartal beim Ergebnis gegen hohe Vergleichswerte aus dem Vorjahr. Das ändert jedoch nichts an unserem insgesamt positiven Ausblick“, so Dr. Thomas Olemotz.

Update 12.08.2021: In den ersten sechs Monaten zeigte Bechtle trotz der schwierigen Rahmenbedingungen im IT-Markt eine sehr erfreuliche Entwicklung. Umsatz, Ergebnis und Marge liegen operativ bereits zum Halbjahr über dem Zielkorridor unserer Erwartungen für das Gesamtjahr. Der Vorstand hat daher die Jahresprognose erhöht und rechnet nun mit einer sehr deutlichen Ergebnissteigerung sowie einer EBT-Marge über Vorjahr.