DAX 15.249 -2,1%  MDAX 34.502 -2,2%  Dow 34.308 -1,6%  Nasdaq 14.790 -2,7%  Gold 1.735 -0,9%  TecDAX 3.734 -2,9%  EStoxx50 4.059 -2,6%  Nikkei 30.184 -0,2%  Dollar 1,1681 -0,1%  Öl 79,1 -0,4% 

Deutsche Wohnen Ausblick aus dem Geschäftsbericht

Hinweis: dies ist ein Auszug aus dem Geschäftsbericht des Unternehmens. finanzen.at übernimmt keine Gewährleistung für die Richtigkeit des Inhalts.


Da sich wichtige Unternehmenskennzahlen weiterhin stabil zeigen, erwartet die Deutsche Wohnen eine solide Entwicklung für das Geschäftsjahr 2021. Das Unternehmen rechnet trotz den Abverkäufen nicht strategischer Bestände im Jahr 2020 mit einem stabilen FFO I auf Vorjahresniveau und weiterem NAV-Wachstum.

Update 12.05.2021: Das Geschäftsjahr 2021 startet für die Deutsche Wohnen positiv. Der FFO I hat sich im Vergleich zum Vorjahr um rund 8,8% auf 154,8 Mio. Euro und je Aktie um 12,5% auf 0,45 Euro erhöht. Der Nettovermögenswert (EPRA NTA - Net Tangible Assets) hat sich seit Jahresende 2020 um rund 1% auf 52,50 Euro pro Aktie leicht erhöht. Der Verschuldungsgrad (LTV) lag Ende März 2021 mit 37,3% weiterhin stabil im Zielkorridor von 35-40%. Auf dieser Basis hält die Deutsche Wohnen an ihrer Prognose für das Geschäftsjahr 2021 fest.