Fresenius Ausblick aus dem Geschäftsbericht

Hinweis: dies ist ein Auszug aus dem Geschäftsbericht des Unternehmens. finanzen.at übernimmt keine Gewährleistung für die Richtigkeit des Inhalts.


Für das Geschäftsjahr 2018 erwartet Fresenius einen währungsbereinigten Anstieg des Konzernumsatzes zwischen 5 und 8 %. Das Konzernergebnis soll währungsbereinigt um 6 bis 9 % steigen. Exklusive der Kosten für die Weiterentwicklung des Biosimilars-Geschäfts soll das Konzernergebnis währungsbereinigt um ~10 bis 13 % steigen. Fresenius erwartet die Kennziffer Netto-Finanzverbindlichkeiten/EBITDA bis zum Jahresende 2018 weiter zu reduzieren.

Update 3.05.2018: Fresenius bestätigt den Ausblick für das laufende Geschäftsjahr. Der Konzernumsatz soll währungsbereinigt um 5 bis 8 % steigen. Das Konzernergebnis soll währungsbereinigt um 6 bis 9 % steigen. Exklusive der Kosten für die Weiterentwicklung des Biosimilars-Geschäfts soll das Konzernergebnis währungsbereinigt um ~10 bis 13 % steigen. Fresenius erwartet die Kennziffer Netto-Finanzverbindlichkeiten/EBITDA bis zum Jahresende 2018 weiter zu reduzieren.