HUGO BOSS Ausblick aus dem Geschäftsbericht

Hinweis: dies ist ein Auszug aus dem Geschäftsbericht des Unternehmens. finanzen.at übernimmt keine Gewährleistung für die Richtigkeit des Inhalts.


Für das Jahr 2018 rechnet HUGO BOSS mit einer Beschleunigung des Umsatz­wachstums. Währungsbereinigt sollte der Umsatz im niedrigen bis mittleren ein­stelligen Prozentbereich zulegen. Alle Regionen werden dazu beitragen. Für den eigenen Einzelhandel geht das Unternehmen von einem Umsatzplus im mittleren einstelligen Prozentbereich aus. Das Großhandelsgeschäft sollte auf Wachstumskurs zurückkehren. Die Entwicklung des operativen Ergebnisses (EBITDA vor Sonder­effekten) wird im Jahr 2018 voraussichtlich innerhalb einer Spanne von –2 % bis +2 % gegenüber dem Vorjahr liegen. Weitere Investitionen in zukünftiges Wachstum, vor allem in die digitale Transformation des Geschäftsmodells, und negative Währungs­einflüsse werden dabei den positiven Effekt aus dem erwarteten Umsatzanstieg in etwa ausgleichen.

Update 2.05.2018: „Wir sind gut in das Jahr 2018 gestartet“, sagt Mark Langer, Vorstands-vorsitzender der HUGO BOSS AG. „Wir wachsen auf breiter Basis. Der starke Umsatzanstieg im eigenen Einzelhandel zeigt, dass unsere neuen Kollektionen bei den Kunden gut ankommen. Unsere Investitionen in die Qualität unserer Produkte und die Begehrlichkeit unserer Marken zahlen sich somit aus. Erfreulich sind auch die deutlichen Fortschritte im Onlinegeschäft. Diese positive Entwicklung stärkt unsere Zuversicht, die prognostizierten Umsatz- und Ergebnisziele für das Gesamtjahr zu erreichen.“