KION GROUP Ausblick aus dem Geschäftsbericht

Hinweis: dies ist ein Auszug aus dem Geschäftsbericht des Unternehmens. finanzen.at übernimmt keine Gewährleistung für die Richtigkeit des Inhalts.


Die KION Group will im Geschäftsjahr 2018 an die erfolgreiche Entwicklung im Berichtsjahr anknüpfen und auf Basis der prognostizierten Marktentwicklung sowohl den Auftragseingang und den Umsatz als auch das bereinigte EBIT weiter steigern. Der Auftragseingang der KION Group wird zwischen 8,050 Mrd. Euro und 8,550 Mrd. Euro erwartet. Beim Konzernumsatz bewegt sich der Zielwert zwischen 7,700 Mrd. Euro und 8,200 Mrd. Euro. Für das bereinigte EBIT wird ein Zielkorridor von 770 Mio. Euro bis 835 Mio. Euro angestrebt. Der Free Cashflow wird in der Bandbreite von 410 Mio. Euro und 475 Mio. Euro erwartet und beinhaltet bereits die Auszahlung für den geplanten Erwerb eines Minderheitsanteils and der chinesischen EP Equipment. Für den ROCE bewegt sich der Zielwert zwischen 8,7 Prozent und 9,7 Prozent.

Update 26.04.2018: Die KION Group bestätigt ihre im Konzernlagebericht 2017 aufgestellte Prognose für das Geschäftsjahr 2018. Die KION Group will im Geschäftsjahr 2018 an die erfolgreiche Entwicklung im Berichtsjahr anknüpfen und auf Basis der prognostizierten Marktentwicklung sowohl den Auftragseingang und den Umsatz als auch das bereinigte EBIT weiter steigern. Der Auftragseingang der KION Group wird zwischen 8,050 Mrd. Euro und 8,550 Mrd. Euro erwartet. Beim Konzernumsatz bewegt sich der Zielwert zwischen 7,700 Mrd. Euro und 8,200 Mrd. Euro. Für das bereinigte EBIT wird ein Zielkorridor von 770 Mio. Euro bis 835 Mio. Euro angestrebt. Der Free Cashflow wird in der Bandbreite von 410 Mio. Euro und 475 Mio. Euro erwartet und beinhaltet bereits die Auszahlung für den geplanten Erwerb eines Minderheitsanteils an der chinesischen EP Equipment. Für den ROCE bewegt sich der Zielwert zwischen 8,7 Prozent und 9,7 Prozent. Der Auftragseingang für das Segment Industrial Trucks & Services wird zwischen 5,950 Mrd. Euro und 6,150 Mrd. Euro erwartet. Beim Umsatz bewegt sich der Zielwert zwischen 5,700 Mrd. Euro und 5,900 Mrd. Euro. Für das bereinigte EBIT wird ein Zielkorridor von 650 Mio. Euro bis 685 Mio. Euro angestrebt. Der Auftragseingang für das Segment Supply Chain Solutions wird zwischen 2,100 Mrd. Euro und 2,400 Mrd. Euro erwartet. Beim Umsatz bewegt sich der Zielwert zwischen 2,000 Mrd. Euro und 2,300 Mrd. Euro. Für das bereinigte EBIT wird ein Zielkorridor von 180 Mio. Euro bis 215 Mio. Euro angestrebt. Die Prognose basiert auf der Annahme der Stabilität der Materialpreise und des Währungskursumfelds zum Zeitpunkt der Aufstellung der Prognose.