DAX 13.948 -1,6%  MDAX 28.936 -1,8%  Dow 31.400 -1,5%  Nasdaq 11.598 -3,6%  Gold 1.865 0,6%  TecDAX 3.064 -0,9%  EStoxx50 3.653 -1,5%  Nikkei 26.748 -0,9%  Dollar 1,0727 0,3%  Öl 113,9 0,4% 

Oberbank Ausblick aus dem Geschäftsbericht

Hinweis: dies ist ein Auszug aus dem Geschäftsbericht des Unternehmens. finanzen.at übernimmt keine Gewährleistung für die Richtigkeit des Inhalts.


Ausblick auf das Gesamtjahr derzeit nicht möglich Nach den positiven Signalen zu Jahresbeginn stellt der Beginn des Ukraine-Konflikts am 24. Februar 2022 eine Zäsur dar, deren Auswirkungen noch gar nicht abzusehen oder einzuschätzen sind. Das betrifft sowohl die Auswirkungen auf die Energiepreise und die Lieferketten und somit auch die Entwicklung der Konjunktur und der Geld- und Kapitalmärkte. Klare Perspektiven für Zinsen und Inflation können derzeit nicht erkannt werden. Die Oberbank hat keine Finanzierungen an russische, ukrainische oder weißrussische Unternehmen vergeben und betreut Kunden, die in diese Märkte liefern, nur auf besicherter Basis. Aus heutiger Sicht ist ein belastbarer Ausblick auf die Entwicklung des Geschäftsverlaufs bis zum Jahresende nicht möglich.